Montag, 28. Juni 2010

Just Married

...und das coole ist: Ich wusste nicht mal was davon :-)
Zeiten sind das... Schwanger mit der Aussicht auf drei Jahre Trächtigkeit und einen Ehemann haben, von dem ich bis gestern noch gar nix wusste. Jedenfalls staunte ich nicht schlecht, als ich in meinem Briefkasten ein Schreiben meiner Versicherung fand: "...wir nehmen Bezug auf das Gespräch mit Ihrem Gatten..." Wie geil! jauchzte mein bescheidenes Herz - und fragte mich, ob jener denn wenigstens auch gut aussah ;-)
Ein Telefonat jedenfalls genügte - und der "Gatte" entpuppte sich als mein Versicherungsfuzzi, der sich auf diesem Wege ein paar Informationen über meinen Versicherungsstatus erschlich, nur um mir anschließend ein adäquates Angebot unterbreiten zu dürfen ;-)
Immerhin erspart mir das nunmehr ein paar weitere Euro, die ich entweder in drei zusätzliche Milchkaffees pro Monat umwandeln oder in mein Sparsöckchen stopfen kann.
Dem lieben Göttergatten sei Dank - und mir kam so spontan die Idee, dem geplanten Mädelsabend dieser Woche einen Besuch in einem Hochzeitsausstatter voranzusetzen. Ich meine, wenn ich schon über Nacht verheiratet bin, dann will ich doch wenigstens mal in den Genuss gekommen sein, ein paar Brautkleider anprobiert zu haben, nicht wahr?
Und ich glaub, meine Mädels und ich - wir hätten extrem Spaß dabei :-) Vielleicht zeig ich Euch ja dann die Fotos ;-)

Mittwoch, 16. Juni 2010

Zum 3. Mal Schwanger!

...und die "Brutzeit" dauert genau 3 Jahre ;-)
Ehrlich gesagt... Bei der Schlagzeile heute hätte ich schon gern das eine oder andere Gesicht gesehen, bevor sich alles "aufklärt" :-)
Nun jedenfalls haben wir uns also endlich für einen Auszubildenden entschieden, den Frau Helma unter ihre Fittiche nehmen und zum "Laufen" bringen darf. Alles von der Pike auf beibringen und dann allein los lassen - also das ist schon beinah wie ne Schwangerschaft, Geburt & so - oder nicht? ;-)
Natürlich war Frau Helma nicht ganz dumm und hat die Wahl des Azubis damit begründet, dass diese junge Dame bereits über zwanzig Jahre alt ist, ein erstes Know how gleich mitbringt und somit alsbald ein adäquater Ersatz zu erwarten sein darf, der es mir persönlich ermöglicht, endlich auch mal wieder ein paar private Dinge während der Arbeitszeit zu erledigen.
Na ist doch so!
Morgens geh ich aus dem Haus, da sind alle Ämter, Behörden und auch Supermärkte noch geschlossen. Kehre ich abends heim, ist lediglich der Supermarkt noch geöffnet. Da bekomm ich zwar meine Schokokekse, aber leider nicht den längst überfälligen Termin in Gynäkologie oder Chirotherapie und die neue Schule für das nun doch vom Gymnasium wechselnde Kind konnte ich auch lediglich nur via Internetauftritt auswählen. Eine persönliche Besichtigung... hätte ich mir irgendwie schon gewünscht. Zwar hab ich das zu Grundschulzeiten nicht für notwendig gehalten; inzwischen aber ist das pubertätsgeschädigte Kind nicht mehr so leicht zu bändigen und erst recht nicht so leicht zufriedenzustellen. Na ja, und wenigstens nach dem Schulwechsel sollten doch nun endlich wenigstens die Noten stimmen...
Als es mir jedenfalls erklärte, dass es doch gar nicht schlimm sei, er habe ohnehin vom Gymnasium weg gewollt (und wieso hat er mein diesbezügliches Angebot der letzten zwei Jahre immer wieder abgelehnt? ...hätte uns jedenfalls einiges erspart, nicht zu reden von den Kosten für Nachhilfe oder dem Jahr, das er mir dank seiner Wiederholung nun noch länger auf der Tasche liegt :-)) und vielleicht ginge er ja nach der 10. doch noch mal aufs Gym wegen Abi - da ging ich zum Lachen zwar nicht gleich in den Keller, aber wenigstens in mein eigenes Zimmer, damit es meine allgemeine Belustigung ob der Faulheit-ergo-Noten nicht noch nachträglich als demotivierenden Hohn empfinden würde ;-)
Na ja, und meine Azubine war im Vorstellungsgespräch auch mächtig erleichtert, als ich ihr versicherte, wir würden zwar schon auf die Noten schauen, jedoch mindestens ebenso viel Wert auf die persönlichen Einschätzungen aus Praktika & Co. legen ;-)
Also ich glaube... Uns stehen entspanntere Zeiten bevor - beruflich und privat und ich weiß nicht, wie Ihr das seht, aber mir macht das Appetit auf nen Schokokeks plus lecker heißem Kaffee ;-)

Sonntag, 13. Juni 2010

Sport Frei!

"Sport ist Mord" - sagt man im Allgemeinen - und ich glaub, mein Paps würde diese Zeilen derzeit nicht nur unterschreiben, sondern gleich noch auf Flugblättern unter der Menschheit verteilen. Freiwillig jedenfalls steigt er bestimmt nicht so schnell wieder aufs Rad, wenn das bedeutet, mit drei gebrochenen Rippen und ner ordentlichen Lungenprellung im Krankenhaus zu landen.
Gut, dass er dann so jemanden wie meine Mama zur Frau hat, die etwaige Selbstmitleidsanwandlungen umgehend im Keim erstickte: "Genieße noch die Zeit hier, wenn du wieder zu Hause bist, ist nichts mehr mit Schnittchen geschmiert kriegen, dann machst du alles schön wieder alleine." :-)

Mir jedenfalls hatte sie zum Geburtstag jegliches Zubehör (Iso-Matte, DVD mit derart gestählten jungen Damen, dass schon allein bei diesem Anblick jeglicher Ehrgeiz angestachelt würde ;-)) zu einem mindestens 20minütigen Pilates-Workout geschenkt - und ich muss sagen: Das war die beste Idee, die sie haben konnte ;-)
Ausgebreitet auf der neuen Iso-Matte muss ich gestehen, dass ich zwar nicht jede Übung bis zum Ende durchhalten konnte, sondern auch mal heimlich für ein paar Sekunden platt wie ne Flunder auf dem Boden liegenblieb, doch insgesamt... fühle ich mich nach jedem Workout sowas von energiegeladen und elastisch, dass ich wie ein Gummiband durch die Gegend schnipsen könnte - wäre da nicht das ganz normale physikalische Gesetz über die Schwerkraft ;-)
Ich vermute mal, dass mein ganzer Körper gerade überschwappt vor lauter Endorphinen und in meinem Horoskop stand obendrein für die kommende Woche: Alle Zeichen auf Grün, Helma, für den Job & die Liebe!
Na dann...
Immerhin schrieb mir die Tage ein virtueller Verehrer folgende E-Mail: "Heiraten?"
Und während ich noch dachte: "Scheiße... Da wollte ich wenigstens einmal in meinem Leben danach gefragt werden - und dann so?", antwortete ich: "Also... Was auch immer ich jetzt antwortete, es könnte nur die falsche Antwort sein." Seine Reaktion? "Das Profil wurde vom Nutzer gelöscht!"
Und jobmäßig... wird mir derzeit zumindest gezeigt, dass man mir, meiner Arbeit UND meinem Urteil vertraut. Na wenn man das keinen positiven Umschwung angesichts vergangener Zeiten nennt ;-)
Alle Zeiten auf Grün eben.
Das muss wohl an den Endorphinen liegen. Also Helma - auf gehts in die nächste Runde Pilates - der Pegel aus Glückshormonen muss stimmen! :-)

You Fill My Eyes With Silver Rays...

...and with the golden sun...
I'm still here unafraid if you dont come oh I'm in trouble...


video

...after the stars all fall
you fill my eyes with tears of joy
we'll laugh about it all...


Vermutlich fragt Ihr Euch: Na was hat se denn jetzt schon wieder? :-)
Und - klar - s kann nur eine Antwort geben: Frau Ziggenheimer hat den Samstagabend zu einem romantischen DVD Abend umfunktioniert (rechts das Glas Milchkaffee, links die Schachtel Pralinen, im Rücken tausend Kissen und in der Mitte der TV mit einem Superschmachtfetzen aus der Feder Sparks', der in den Staaten vermutlich so verschrien ist wie bei uns zu Lande de olle Pilcher'n. Aber hey, was solls, wenns im realen Leben kaum Liebe unter den Leuten gibt, so muss einem doch wenigstens für - Moment, ich guck mal - cirka 119 Minuten vorgegaukelt werden, dass es nichts Wichtigeres und vor allem Schöneres gibt als die Liebe. Nicht wahr?
Und natürlich war mir schon beim Griff zur DVD klar, dass das wieder in Flennerei ausarten würde. Blöd nur, dass es nix gibt, an das man sich kuscheln konnte. Die Söhne jedenfalls hatten sich beizeiten mit Chips und Schal vor den Fußball-TV verzogen und die Mutter beim Bier holen allerhöchstens mit hochgezogenen Augenbrauen betrachtet.
Ja und nun sitz ich hier, träume von der großen Liebe und habe noch größere Sehnsucht nach dem Leben und versenke mich anstatt in der geliebten Weinschorle in die Songs von Zucchero, von denen der hier mir am aller-allerbesten gefällt.
Na ja und weil ich dachte, s wird mal wieder Zeit für nen Blogeintrag, da dachte ich weiterhin, ich könnte Euch ja bisschen was vorspielen :-)
Vor einigen Jahren sagte mir jemand: "So aufrichtig, wie du dir die Liebe wünscht, wird sie dich auch finden." Daran glaube ich wirklich, auch nach Jahren des Darbens ;-)
Manchmal... dauert es vielleicht länger... Manchmal... haben wir zwischendurch eine schöne Zeit mit dem Falschen. Aber am Ende - und das zitiere ich jetzt mal... "Es gibt Millionen von Menschen. Aber am Ende ist es immer nur der eine"... Mir fällt grad ein, dass ich das, glaub ich, schon mal zitiert hab. Vergebts mir :-) Manchmal jedenfalls... passieren schon komische Sachen, manchmal verliert man sich mittendrin, einmal, zweimal oder auch dreimal, bis man merkt: DAS ist es...
After this love
After the rain
After our rivers meet

You'll fill my eyes
With silver curves
And golden memories...

Manchmal sind es die süßen Erinnerungen, die uns durch die Zeit tragen... und uns letztlich dahin zurückführen, wo wir einst schon waren.. Und - aus meiner Sicht hat nicht jede Rückkehr etwas mit dem Schritt zurück zu tun.. Ganz im Gegenteil...

Sonntag, 6. Juni 2010

Rosa Elefanten

Nein, den bevorstehenden Geburtstag habe ich noch nicht begossen - glaube ich den "Freunden" in meinem Umfeld, gibts da ohnehin eher Blasentee denn Prickelbrause (ich sollte ernsthaft über meinen Freundeskreis nachdenken ;-)) - sondern vielmehr die bestandene Abschlussprüfung von Ziggenheimer I. Datt watt ja man Tied - hieße es bei uns im Norden, doch gestern reichte es maximal für ne Himbeer-Sahne-Torte (großzügig überließ ich das Gros der Torte den gefräßigen Kids, um die eigene Hüfte nicht zur Explosion freizugeben ;-)).

Ja... Was soll ich sagen... Bei 30 Grad im Schatten noch um diese Tageszeit, zu der ich hier schreibe, mit einem Glas Prickelwasser auf die bestandene Prüfung anzustoßen... Ich weiß ja nicht, wie es Ziggenheimer I. geht (der hat sich wieder vor Chat & Co. verzogen, ich hoff, er schreibt jetzt keinen Blödsinn ;-)) - aber ich... ja ich... *jauchz* ich seh rosa Elefanten ;-)
Geiles Gefühl, muss ich sagen, auch wenn ich mir damit jegliche Möglichkeit, heut noch zu einem Frühsommerabenddate abzurauschen, zunichte machte - denn auch mit zehn rosa Elefanten gilt noch immer: Dont drink & drive!!!
Nur gut auch, dass niemand filmte, wie ich hicksend in der Küche bemüht war, Ananas und Melone zu schneiden, kicherte ob der einen oder anderen herunter gefallenen Stückchen, diese singend unter kaltem Wasser abspülte und brav zu den anderen legte ;-)
Und was so gut gekühltes Prickelwasser in der Glut des Tages auch so Gutes an sich hat: Auf allen Vieren bemüht, die zu Tode gestürzten Ananas- und Melonenstückchen wieder aufzuklauben, entdeckte ich unter meiner Vitrine pures achtbeiniges Leben, das ich freundlich begrüßte: Na ihr Obdachlosen, wieder kein anderes Quartier gefunden? anstatt hysterisch schreiend davonzurennen und das Kind um einen erhobenen Latschen anzuflehen :-)
Mir kommt grad so der Gedanke... Vielleicht ist ja Chatten in diesem eigentümlichen Zustand gar keine so schlechte Idee :-) Ich bin zwar vielleicht nicht verkrampft aufgetreten, aber in solch einem Zustand wie dem jetzigen... sitzt die Zunge doch weit lockerer denn je, jeglicher Kontrollzwang über dieses Körperteil ist abgelegt - und es wäre doch mal interessant zu sehen, ob dann etwas mehr Bewegung in dieses bunte virtuelle Treiben träte. Immerhin entpuppte sich der darin gefundene Friseur leider nicht als stockschwul (also wieder nichts mit ner besten Freundin), aber die Hamburger "Kodderschnauze" ließ mich zumindest für die Dauer eines Milchkaffee's in heimatlichen Erinnerungen schwelgen, bis wir uns freundschaftlich auf die Schulter klopften, jeder seiner Wege ging und wir einander wussten: "Schee wars... aber mehr eben auch nicht." :-)
Scheiße, ich hab den Reis auf dem Herd vergessen.. Hoffentlich ist es jetzt kein Mus.
Ach... Und Scheiße soll ich doch nicht sagen. Ach Mensch ;-)

Freitag, 4. Juni 2010

SUMMERTIME

...na endlich ;-) and thats me this morning :-)



...with lecker breakfast :-)


...und natürlich? Natürlich?? Na klar - meine Lieblingsmucke aus den 80ern - yesssssss - so lässt sichs leben & arbeiten & genießen ;-)

Donnerstag, 3. Juni 2010

Nu Pogodi

...ach war das schön damals als Kind: An Regennachmittagen mit ner Tasse heißem Kakao auf dem Teppich liegen, in gestrickten Strumpfhosen und Shirt und dann gucken, was DDR 1 und DDR 2 hergaben ;-)


video

oder das hier...


video

Na? Wer erinnert sich? :-)

Ist Die Eigentlich Schon Tot?

Gestern Abend gönnte ich mir nach des Tages Last ein wunderbar duftendes Schaumbad.
Also ich lieb ja eine solche Atmosphäre: kleines Bad, ringsrum auf dem Wannenrand ein paar Kerzen - und die Badezimmertür offen, damit meine Lieblingsmucke es schaffte, auch ohne Nachbarnbelästigung bis ins Badezimmer zu perlen.
Ich war so müde und kaputt, dass ich drohte, im herrlich warmen Wasser einzuschlafen.
Bis im Rahmen der Tür ein mittelgroßer Schatten erschien, der sich auf dem Toilettensitz niederließ, mir gespannt in die Augen schaute und sagte:
"Mutter, sag doch mal, wann hast du denn nun genau Geburtstag? War es nun der 7. Juni oder 7. Juli?"
Mutters Antwort? Ein müdes Augendrehen.
"Bestimmt 7. Juli", hoffte das Kind, "weil, sonst hätte ich ja nur noch ein paar Tage zum Geschenk kaufen, Tisch denken, Kerzen kaufen..."
Ich habs immer gewusst: Das Kind ist eindeutig meins!
"Schön, dass du mir das alles schon vorher verrätst", ächzte ich aus meinen Schaumbergen.
"Ja und du könntest mir mal verraten, ob ich mich nun beeilen muss oder noch Zeit hab."
"Frag deinen großen Bruder, wenn du das schon nicht weißt."
"Du könntest mir das aber auch sagen."
"Frag! Deinen! Großen! Bruder!"
Mutters Ton war eindeutig: Sie wollte ihre Ruhe haben - und zwar augenblicklich.
"Wenn du aus dem Bad rausgehst, lass die Tür offen. Sonst hör ich meine Mucke nicht."
"Das nennst du deine Mucke?"
Auch dieser Ton war eindeutig.
"He, mal nicht so herablassend. Das ist Cindy Lauper, das ist Musik aus der Zeit, als ich so alt war wie du."
Scheiße, hörte sich das "lange her" an. Nicht nur für mich...

"Ist die eigentlich schon tot oder gibts die noch?"

Ohne Worte, oder? Auch das ist eindeutig mein Kind :-)

Mittwoch, 2. Juni 2010

So Geil...

...die Mucke ;-)


video

...meine ollen armen Lautsprecher... ;-) Aber hey, so kehrt Sonne in die Regentage :-)

Ist Die Katze Aus Dem Haus

...na Ihr kennt das ja :-)
Jedenfalls ich hab die letzte Nacht besser geschlafen, sogar besser geträumt. An genaue Einzelheiten kann ich mich nicht mehr erinnern, nur noch an den "Schlussakkord", als ich natürlich rein zufällig über das Handy eines anderen stolperte und dachte: Hey - da kannste gleich mal nachgucken, was der so für sms'en schreibt... Ich kam noch dazu, das Teil in die Hand zu nehmen und aufzuklappen - dann machte es KLONK und mein Wecker beendete vorzeitige jegliche heimliche Aktionen ;-)
Kaum hatte ich die Augen aufgeschlagen, musste ich denn dann auch über mich lachen.
Ich weiß, dass ich im Traum herumgetrödelt hatte, ehe ich wirklich endlich jenes Handy in die Hand nahm und ich vermute mal, das war das letzte bisschen Anstand in meinem Unterbewusstsein, der darauf hoffte, dass etwas geschah, dass mich von Dingen abhielt, die man eben einfach nicht tut - und sei's nur ein verdammter Wecker ;-)

video

Heimlichkeiten... sind außerhalb von Weihnachten, Geburtstag & Co. so eine Sache, mit denen ich persönlich nicht gut umgehen kann. Zwar glaube ich, dass man nicht hunderprozentig alles, wirklich alles vom anderen wissen muss oder sollte. So ein bisschen... sagen wir mal... geheimnisvolle Aura muss einfach bleiben. So ein bisschen... Spannung ;-)

Na jedenfalls... Der Chef ist weg, die Tasse Kaffee steht bereit und mein Arbeitszimmerchen hier ist erfüllt von Klängen der 80er Jahre, in denen ich grad gedanklich schwelge, an coole alte Zeiten denke und mich so eine Ahnung überkommt: Es hat meine Ära begonnen, wo man sich vor allem nostalgisch angehaucht an gute alte Zeiten erinnert. Als ich noch jung war, ist mir das nicht passiert ;-) Aber es hat... wenn ich so meinen Keks betrachte... auch jede Ära so ihre Schokoladenseiten ;-)

OK... turn your radio on and lets swing ;-)

Dienstag, 1. Juni 2010

Na Das Geht Ja Gut Los!

...dachte ich mir so heute morgen, als ich auf den Wecker schaute.
Noch auf freie-Tage-Zeit eingestellt, hatte ich mindestens eine halbe Stunde verschenkt. Eine halbe Stunde, in der ich mich in Ruhe hätte schön machen können und wollen und die mich nun mit Schrecken aus dem Bett springen ließ, Kind wecken, mit Kind frühstücken, schnell duschen, noch schneller Haare fönen, schminken - jau - hätte es einen Rekord aufzustellen gegeben - ich wäre Siegerin gewesen ;-)

"Das wird ja immer besser", sprach ich zu mir selbst, nachdem das Kind mich wie beiläufig fragte: "Sag mal Mutter, wann hast du eigentlich Geburtstag? Im Juni oder im Juli? Ich würds wirklich ungern verpassen wollen."
Schlimm schon, dass es mich fragte; schlimmer aber, dass es mir diese Frage jedes Jahr stellt ;-)
Aber was will ich mich schließlich aufregen. Meiner eigenen Großmutter gratulierte ich jahrelang einen strammen Tag zu spät, meine Mama hat ihr Geburtstagspäckchen wahrscheinlich noch niemals auf den Tag genau pünktlich bekommen.
Und wahrscheinlich hab ich dieses Augenzwinker-Gen aus dieser groß- und mütterlichen Linie.
Denn jedes Jahr sprach der Papa erwartungsfroh in der Tafelrunde: "Hat Helma denn schon angerufen?", während die Großmutter lachte und antwortete: "Nicht doch, du weißt doch, die ruft erst morgen an!" :-)
Während die Mama mir lachend Jahr um Jahr versichert: "Hauptsache, du denkst an meinen Geburtstag, das Päckchen ist doch nicht so wichtig."

Heute Abend ich lässig in der Notaufnahme sitzend, ein Bein über das andere geschlagen, interessiert in einer Illustrierten blätternd, beugte sich das im Sportunterricht verunfallte Kind leicht vor und schaute mich bedeutungsvoll an: "Mein Freund übrigens, weißt du, der hat heut ne coole DVD geschenkt bekommen. Und n paar Süßigkeiten."
"Ach was", entgegnete ich weiterblätternd, "hat er Geburtstag?"
Das Kind wagte sich die Augenbrauen zu heben und zu grinsen, ich grinste zurück und sprach:
"Ach... Stimmt ja... Heut ist ja Kindertag."
Das Kind - noch immer frech grinsend - nickte und lehnte sich zurück.
Nur um sich einen Moment wieder vorzubeugen, sich umzusehen, ob auch ja niemand zuhörte und hinter vorgehaltener Hand mir zuzuflüstern: "Ist doch nicht schlimm, ich hab doch deinen Muttertag auch vergessen."
Während wir beide befriedigt und einander verstehend zunickten, dachte ich so bei mir... "Schön, dass wir uns alle so liebhaben!" :-)
Überhaupt... ist es doch das größte Geschenk, dass er auch mit vierzehneinhalb nicht müde wird, mich zu umarmen, sich an mich zu kuscheln und mir zu sagen, dass er mich liebt. Natürlich nur, wenn kein anderer zuguckt ;-)