Dienstag, 29. Mai 2012

Early In The Morning

Manchmal genügt ein einziges Foto, ein Bild, ein Blick, um Erinnerungen wachzurütteln mit jener schmerzhaften Sehnsucht, die sich zugleich so wundervoll süß und allumfassend anfühlt. Sehnsucht, die niemals vergeht, die in mir lebt und die meinen Träumen die Farben schenkt....

Reethouse - Thank You little Miss Daisy :)
...und beim Betrachten dieser Fotos, beim mich treiben lassen auch in der Musik, da überkamen sie mich wieder, diese Bilder in meinem Kopf... noch mal ans Meer fahren, Fenster runterleiern, die Kleider flattern im Wind, wir drehen laut auf, singen, Miss Daisy fährt, ich strecke die nackten Füße zum Fenster raus..
Mädelsabend mal ganz anders.


...ich weiß, ich wiederhole sie immer wieder, dieselben (Tag) Träume. Doch die sind es, die ich mir bewusst in den Sinn hole. Während nachts die anderen Träume kommen, die ich nicht erbete und die ich nicht will. Wie der letzte Traum, in dem ich in meinem Zimmer saß und in dem erst die eine Wand zu bröckeln begann. Dann die andere. Bis alles über mir zusammenbrach und ich schrie und schrie... bis ich erwachte und mir das Herz bis zum Hals klopfte... Und es war früh am Morgen. Ein wunderbar friedlicher, sonniger Morgen. Und ich lag in meinem Bett. Sicher und warm.


..So if I were you my friend,
I'd learn to have 
just a little bit of trust...



1 Kommentar:

traumvogel hat gesagt…

...leb deine träume,dann gehört dir die welt...
...du weißt nur alleine,was dir gefällt...
...willst du fliegen ,dann stell dich gegen den wind...
...du kannst die schatten besiegen ,weil die sterne dir viel näher sind...
...und am ende der mauer geht es weiter , wenn du springst...
...jeder tag , jede stunde kann dir so viel geben...
...dieses leben hat so viel zu bieten und nur du gibst ihm den sinn...
...du mußt kein sieger sein , mach dich nie wieder klein...
...leb deine träume...