Mittwoch, 7. August 2013

Ja wie war denn das nun...

...mit den Urheberrechten?
Bislang war ich davon ausgegangen, dass wir Blogger fremde Fotos und/ oder Grafiken benutzen können, solange wir die Quelle mit angeben. Womit wir dann auch, so meine Annahme, nachweisen, dass es eben nicht unsere Feder ist, mit der wir uns da schmücken. Außerdem, so glaubte ich naiverweise, machten wir damit ja zugleich auch Werbung für den anderen?

Doch nein. Heute erreichte mich zu einem Post von vor einem Jahr die nüchterne Aufforderung, die urheberrechtlich geschützte Grafik umgehend zu entfernen.  Ein wenig erschrocken und irritiert schlug ich den bewussten Post auf und ja, ich hatte es nicht versäumt, die Quelle anzugeben.

Wer ist nun im Recht?
Ganz klar: Herr Stangl. Gut für ihn, nicht gut für mich. Guckst Du hier.
Ein Post ohne Bildmaterial wird ja auf Dauer langweilig. Und immer erst selber etwas kreieren, dazu fehlt mir leider oft die Zeit. Und gegen eigenes Fotomaterial haben die gelben Seiten berechtigte Einwände, sofern sie "mehr als gut für mich" zeigen.
Na ja. Werde ich mir also ein zweites, mobiles Malutensil besorgen (für virtuelle Grafiken fehlt mir leider das... äh... Fachwissen :)), mich erneut auf die Suche nach meiner Kamera begeben (Handyfotos sind ok, wie mein Gemüsesuppenpost hoffentlich beweist; aber leider auch nicht immer soooo ausreichend) und hoffen, dass es am Ende auch weiterhin hoffentlich mehr auf den Inhalt ankommt *hüstel*.

Kommentare:

~Anna W.~ hat gesagt…

Ups. Habe mir den von dir verlinkten Text durchlesen und hast du gesehen, was am Ende steht? Dass man nicht mal auf jede Seite verlinken sollte, weil selbst das unerwünscht sein kann...

So viele Fallstricke... :(

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Ja genau, viel zu viele, wenn Du mich fragst. Und nein, bis zum Ende hatte ich mir das gar nicht mehr durchgelesen. Mir hatte schon die Forderung genügt, dass man jeden Inhaber erst mal fragen muss. Nur - finde den mal, der steht ja oft nicht mal dabei. Deswegen dachte ich ja auch erst, Quellenangaben oder eben auch Verlinken würde genügen..
Aber das artet mir alles schon wieder in Stress & Co. aus - dann lass ich so was ab sofort. Und nehme bei den bisherigen Posts eben die Bilder raus, wenn sich wer dran stört, dass man für dessen Kreation bisschen Werbung gemacht hat :)

Alles schon mal dagewesen hat gesagt…

Oh man, immer diese Regeln. Wer bitte soll sich das denn alles merken?
Ich habe übrigens auf den Link mit dem Post geklickt. Blöd nur, dass die Grafik jetzt weg ist. Jetzt weiß ich ja gar nicht, um welche es sich handelt. :-) hihi
LG Susann

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Susann, ich musste ja inzwischen die Grafik entfernen, denn wenn da "unverzüglich" steht und so in dieser Tonart, dann rechne ich bereits nach dem 2. Tag des Nichteinhaltens mit einem Termin vor dem Kadi :)
Im Übrigen, passend zu dem Inhalt des Posts war da ein Teddy zu sehen, dessen Schatten übergroß an die Wand fiel und dieser Schatten hatte Krallenhände. War nett gemacht und passte halt eben zum Postinhalt, aber wie gesagt: Auch Werbung machen is nich erlaubt.
Muss man eben doch alles selber machen oder im Fall eines Falles eben nur schreiben. Auf Recherche jedenfalls, wer denn nun wirklich der Urheber etc. ist, begebe ich mich nicht. Das ist mir alles viel zu umständlich.