Sonntag, 1. September 2013

Der Morgen danach

"Mein lieber Sohn,

hinter Dir liegt Deine erste Nacht mit einem Mädchen - und ich habe mich an, so hoffe ich, alle Spielregeln gehalten. Ich habe mich brav in meinem Kämmerlein aufgehalten, fast ausschließlich Musik gehört und sogar überlegt, ob es eine Alternative zur Badezimmerbenutzung gibt (das kleine Ding ist das einzige, das mein und Dein Zimmer trennt). Wenn man morgens um drei Uhr noch wach liegt und überlegt, ob man jetzt vielleicht doch mal aufs WC könnte oder ob man es bis zum Morgen aushielte, wo Ihr mit Sicherheit schon oder noch schlaft, dann kann einem das schon den einen oder anderen Schweißtropfen auf die Stirn treiben.
Hey vergiss nicht, die Situation ist auch neu für mich und ich habe es leider, leider versäumt, mir rechtzeitig einen Knigge "Verhaltensregeln für die Mama, wenn der Sohn die erste Freundin bei sich schlafen lässt" zu besorgen.
Also schlich ich um exakt 3.45 Uhr leicht gekrümmt und x-beinig in mein Badezimmer und erwachte pünktlich um exakt 8.24 Uhr: Frühstückszeit! Von Dir weiß ich, dass Deine kleine zarte Freundin ständig Hunger hat (kann ich gut nachvollziehen, übrigens) und während ich noch überlegte: "Wie mach ich das jetzt eigentlich: Decke ich den Tisch für uns drei oder ist das uncool? Stell ich Euch ein Tablett vor die Tür oder könnte Deine Freundin dann denken, dass ich mit ihr nichts zu tun haben möchte?" Schwierig, mein Sohn, aber vielleicht fehlt uns da ja auch nur ein wenig Routine?
Wenigstens stellte ich Dir über whatsapp die Frage, wie Ihr denn wünschtet zu frühstücken - aber eine Antwort kam leider nicht. Ich vermute mal, dass Du es tunlichst vermeidest, an Dein Handy zu gehen, solange Du nicht allein bist. Auch junge Liebe ist hochdramatisch eifersüchtig, und mir ist diese Kette plus Eisenkugel an Deinem Bein nicht verborgen geblieben. So wie mir auch nicht verborgen blieb, dass Dein Handy bei eingehenden Nachrichten nur noch akustisch, aber nicht mehr visuell signalisiert, dass da Nachrichten eingehen. Ja und dann weiß man ja nicht, wer da schreibt und ob Du eventuell Kopf & Kragen riskierst, wenn Du an Dein Handy gehst.
Also habe ich erst mal den gut gefüllten Kühlschrank sortiert und Euch ein Frühstück zubereitet, das einem Prinzen mit seiner Prinzessin bestimmt alle Ehre gemacht hätte. Aber das kommt ja irgendwie auch hin, oder?
Ja und weil immer noch keine Antwort von Dir kam und ich mich aber auch nicht wagte, an die Tür zu klopfen, da habe... ich Dich einfach angerufen. So von Sofa zu Sofa.
Wieso kommst du denn nicht einfach rein, hast Du mich kopfschüttelnd gefragt und ich musste lachen: Ich hab mich nicht getraut!
Bitte erinner Dich: Auch für mich ist das alles neu, und so ein bisschen Restunsicherheit bleibt!
Als Du dann Euer Frühstückstablett holtest, flüsterte ich Dir noch schnell die Frage zu: "Gehts dir gut?" und eigentlich hatte ich ein Grinsen oder so erwartet, von mir aus auch ein vielsagendes, aber nein, Du schautest mich an und meintest: "Irgendwie nicht, mir ist übel."
Na ja Junior... Solange Du mit Morgenübelkeit erwachst und nicht Deine Freundin, bin ich aber doch schon beruhigt!
So, und jetzt frühstückt Ihr im Bett und guckt irgend nen Horrorfilm auf meinem Laptop und ich bekam dafür Deinen alten Schinken. Na ja, die Hauptsache ist ja, dass ich bloggen kann.
Dann lasst es Euch mal schmecken und eines wollte ich Dir noch sagen:
Ich hab Dich echt doll lieb und freu mich über jeden Schritt, den Du tust und der mir zeigt, wie gesund Du Dich entwickelst. Mein kleiner Sonnenschein ist ein junger Mann geworden, der weiß, was er will und wie er es bekommt. Ich bin wahnsinnig stolz auf Dich, dass Du Deinen Weg gehst und Dich auch nicht verbiegen lässt.

Deine Dich liebende Mutter.

P.S.: Ich hoffe, es ist nicht schlimm, dass von den frisch gebackenen Brötchen und den frisch gekochten Eiern jeweils zwei fehlten. Von irgendwas muss ich schließlich auch leben."

Kommentare:

Clara Himmelhoch hat gesagt…

" Solange Du mit Morgenübelkeit erwachst und nicht Deine Freundin, bin ich aber doch schon beruhigt!" - süß gesagt!

Anonym hat gesagt…

Herrrrrrrrrlich........
Wußte garnicht...das Mütter sooooooo
goldig sein können...
Brat mir einer ne Eule...schmunzel