Freitag, 20. September 2013

Zeichen und Wunder im Hause Ziggenheimer?

Nun. Der Start in den inoffziellen Herbst hat nicht so golden begonnen wie sich das der eine oder andere bzw. ich mir gewünscht hätte. Aber irgendwie hat diese Jahreszeit auch was: Es ist nicht so heiß, dass einem bei jedem Schritt gleich die Rinnsale über den Rücken fließen und die Frisur zusammenfällt, weil der Schweiß die Haare tränkt - und es ist noch nicht so kalt, dass man sich dick und unförmig einmummeln muss.
Es ist wie im Frühjahr: Man kann sich schick und sexy anziehen und man schwitzt und friert nicht dabei.
Schon cool. Doch, finde ich schön.
Wenn ich also Sonntag wählen gehe, bekommt der Frühling meine Erst- und der Herbst meine Zweitstimme.

Und sonst so? Doc hat mich davon abgehalten, bereits gestern ins Büro zu stürzen und dort wieder in gepflegten 8 Stunden mein Unwesen zu treiben. "Das ist noch nicht ausgeheilt, vor Montag gehen Sie nicht arbeiten. Sie mit Ihrem flachen Immunsystem sind sonst in zwei Wochen wieder hier", meinte er und ich schaute leicht verwirrt an mir herunter: "Na ja, Gott sei Dank ist ja nur mein Immunsystem flach. Gibts da auch was von Ratiopharm?" und er hat gelacht und mir den gelben Schein in die Hand gedrückt.
Junior II hats übrigens auch erwischt. Gepasst hat ihm das nicht - so kurz nach dem Start seiner Ausbildung, aber auch er war an einen Punkt gelangt, wo der Körper morgens sagte: "Du kannst mich mal." Er wollte trotzdem in die Schule, ich habe ihn überzeugen können, doch besser zur Ärztin zu gehen (besagte toughe Dame übrigens mit den Haaren auf den Zähnen. Und die hat mit Blick auf die Laborproben gesagt: "Junger Mann, Sie gehören ins Bett!") Also habe ich da so Anzeichen von Ehrgeiz entdeckt? In meinem Sohn, der gerne bauchstreichelnd von sich sagt: "Faul klingt so negativ, ich würde sagen, ich bin chillig." ? Es geschehen also noch Zeichen und Wunder, sogar im Hause Ziggenheimer.
Und Junior I hat sich sein Abschlusszeugnis abgeholt: Zweite Ausbildung bestanden, nun darf er sich "MDZA" nennen und unter unser Angestelltenvolk mischen. Erste Bewerbungen sind schon auf verschiedenen Tischen - wir warten mal optimistisch gelassen ab. Zunächst mal raucht er sich auf meiner Terrasse den Stress der letzten Monate aus dem Leib. Mir wäre ja lieber, er würde dieses Glimmstengelzeugs aus seinem Leben verbannen und die Energie lieber in das Ordnung halten des beherbergten Zimmers stecken, aber na ja... Da kannste reden, auch von mir aus mit Engelszungen - da passiert nüscht. Kommt immer nur "Ja ich weiß" - und datt wars. Kannste auch den Schrank öffnen und hineinsprechen, das Ergebnis dürfte in etwa dasselbe sein.
Nun ja.
Zeichen und Wunder, wir hattens ja grad. Ich würde gerne auch meiner Mom etwas davon schicken. Sie kann es brauchen, denn trotz aller Medikamente und Infusionen steigt das Fieber jeden Tag, und an der Lunge soll es nicht mehr liegen. Dafür erinnerte man sich, dass sie bei Aufnahme in der Klinik auch woanders noch Bakterien hatte. Nun schaut man sich die Nieren genauer an. Aha. Vier Wochen später. Manches glaubt man nicht, wenn man es nicht selbst gesehen hat. Wenigstens kann sie schon wieder zornig werden - ich glaube, das ist ein gutes Zeichen. Fehlt jetzt nur noch das Wunder.
In diesem Sinne - ich wünsch Euch ein schönes Wochenende.

Quelle Foto: http://i1266.photobucket.com/albums/jj539/Partanum/Eisbaumlren_zps5227b8e2.jpg

Kommentare:

Clara Himmelhoch hat gesagt…

Dieser Satz "Wenn ich also Sonntag wählen gehe, bekommt der Frühling meine Erst- und der Herbst meine Zweitstimme" und die Bärenfotos - die zaubern bei dem ganzen Sch..., den ich sonst so machen muss, ein
superbreites Grinsen auf mein Gesicht. Jetzt überlege ich nur noch, wer mit dem Frühling und dem Herbst parteilich verbunden sein könnte. Die "Grünen" mit dem Frühling? Hm - das wäre eine verschenkte Erststimme. Aber ich überlege mal noch.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Aha... Und golden = gelb = FDP oder wie?? Nee Clara, so lockste mir nich raus, wen ich wähle ;)
Deinen anderen Scheiß muss ich noch lesen, hab nur den 1. Teil geschafft :(

Clara Himmelhoch hat gesagt…

DAs hört sich ja richtig verunglimpfend an, wenn du schreibst, du müsstest meinen anderen Scheiß noch lesen.
Da gibt es nichts zu lesen, der ist nur auf dem Privatrechner, nichts öffentliches.
Und ich wollte dir auch um nichts aus der Welt irgendein Wahlgeheimnis entlocken - soooooooooooo spannend finde ich diese Wahl partout nicht.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Clara, oh Gott, nee, ich hab es missverständlich geschrieben: Ich weiß, was Du alles gerade machst - neben dem Bloggen - und da Du mir mal woanders noch was geschrieben hattest, bezog ich mich mit Deinen Worten "Sch.." darauf.
Du weißt, dass ich das, was Du schreibst und bloggst, sehr mag und auch dazu steh :)
Und das mit den Wahlen und zu Wählenden - das war wirklich nur ein Scherz von mir :)