Montag, 14. Oktober 2013

"Wenn du mit dem Hals...

...in der Sch** steckst, dann kommt noch ein Vogel und kackt dir auf den Kopf."
An dieses Buchzitat musste ich soeben denken, als ich mir eine Rumkugel zu Gemüte führte. Nein, nicht diese Winzdinger, die man in einer Tüte im Supermarkt bekommt, sondern die, die beim Bäcker aus sämtlichen Kuchenresten zu einer - mir wohlschmeckenden - Kugel geformt werden (es dürfen nur keine Rosinen drin sein, ich mag dieses Gegatsche nicht).
Als ich dann ein Stück Zahn im Mund hatte und erschrocken mit der Zunge meine Zahnreihen befühlte und erbleichend dachte: "Wo bitte kommt das Zahnstück her, wenn nicht von mir?" - da stürmte ich würgend ins Bad, nur um festzustellen: Scheiße, das war doch mein halber Zahn.
Von einer weichen, weichen und nochmals weichen Süßigkeit??!!
Isses jetzt schon soweit?!

Wir haben erst Oktober, aber ich glaube, ich kann für dieses Jahr getrost resümieren:
Es war ein verfluchtes, schweres, anstrengendes Kotzjahr - und ich glaube, ich weiß, was dran schuld war: Ich! Ich selbst!
Von Böllereien & Co. halte ich so gar nichts, aber immerhin eine einzige Glücksrakete habe ich jedes Jahr ins Universum geschickt und still, aber nicht weniger inbrünstig meinen kleinen bescheidenen Wunsch ans Leben formuliert. Nur letztes Jahr nicht. Und dachte noch: "Ach was soll schon passieren, nu werd ma nich abergläubisch auf deine letzten Meter."
Das hat sich vermutlich prompt gerächt.
Bin ICH froh, wenn das Jahr hier endlich vorüber ist.

Kommentare:

Frl. Zyx hat gesagt…

manchmal glaube ich, das schicksal ist die reinste beschäftigungstherapie. warum passieren immer so komische dinge, die man sich bei weitem nicht erklären kann.
dir alles gute, der rest geht sowieso schnell rum.
liebe grüße...

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebes Frl. Zyx,
ich danke Dir sehr. Ja, es ist die reinste Beschäftigungstherapie.
Und langweilig... wird es ganz gewiss nicht. Ich hoffe immer nur inständig, dass letztlich alles gut ausgeht..
Die größte Angst hab ich nicht um mich, sondern um die Menschen, die ich liebe.