Mittwoch, 18. Juni 2014

Ausgeknockt von Null auf Hundert

Heute Morgen um acht Uhr rief mich Chef an, um mir eine "Manöverkritik" mitzuteilen, wie er meinte: "Wir müssen Freitag ein Angebot abgeben und du hast noch nichts vorbereitet!"
Ähm.
Ja, das ist richtig.
Richtig ist aber auch, dass es mich gestern Morgen so richtig lang hingestreckt hat: Nichts geht mehr im Hause Ziggenheimer. Wer schon mal die Emailleschüssel von beiden Seiten geküsst hat, nur noch Wasser oder Tee verträgt, nachts mit Wechselbädern aus Hitze und Frieren kämpft und jeder Schritt in Küche und Badezimmer zum Marathon wird, der weiß, wovon ich rede.
Richtig ist auch, dass ich für dieses Angebot nicht einmal 30 Minuten benötigt hätte - wäre ich eben nicht krank geworden, so von jetzt auf gleich und bei aktuell 28 Grad (ich könnte echt heulen!) und Sonne satt.
Ist seine Kritik nun also berechtigt, weil ich hätte wissen, ahnen müssen, dass es mich so aushebelt, so von einem Tag auf den anderen? Ist Kritik dann berechtigt, weil man Angebote dann vorbereitet, wenn die Anfrage ins Haus flattert?
Vermutlich ist sie berechtigt, dennoch tangiert sich mich grad... eher peripher. Ich habe in nur 28 Stunden meine Bettwäsche dreimal durchgeschwitzt, dreimal gewechselt und trotz der Hitze in den Trockner gesteckt - zum Wäscheaufhängen reicht die körperliche Kraft einfach nicht mehr aus - ich habe mit tattrigen Händen einen weiteren Elektrolyte-Drink zubereitet ("Nichts essen, aber viel trinken!" forderte der Doc) und mich wieder in die siebentausend Kissen verkrochen.
"Ich bring morgen Obst und Gemüse mit, dann päppel ich dich wieder auf", meldeten die gelben Seiten.
Obst und Gemüse geht grad leider gar nicht!
"OK, dann bring ich gesunde Obstsäfte mit!"
Die gehen leider auch gar nicht!
Bring einfach nur dich mit. Alles andere wird dann schon.
Ungerecht finde ich nur, dass trotz der ganzen Quälerei meine Waage fröhlich vermeldet: "Alles wie immer!"
Pffff.

Kommentare:

Aprilwetter hat gesagt…

Sag den gelben Seiten, dass sie Ingwertee (gegen Übelkeit) und Iber*ogast mitbringen sollen. Bekömmlicher als Obstsaft, momentan. ;)

Gute Besserung!

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Danke für den Tipp und danke überhaupt ;)
ingwertee? mag ich!

Goldi hat gesagt…

Gute Besserung. Viel trinken stimmt. Mein Hausarzt hat mir bei der letzten Kotzeritis (Noro-Virus) abgestandene zimmerwarme Cola in kleinen Schlucken empfohlen, weil diese Biester wohl colaallergisch sind.

Helga Nase hat gesagt…

Gute Besserung!
Gerade bei diesem Wetter braucht man das so gar nicht.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Echt - Cola?? Das wusste ich noch nicht. Ich schick Junior heut mal in den Supermarkt, denn Cola trinkt bei uns sonst keiner. Was dann übrigbleibt, nehme ich fürs Klo: Wusstest Du, dass das gut sein soll gegen Ablagerungen dort? OK, jetzt wirds unappetitlich, ich hoffe, Du hast schon gemahlzeitet :)
Nee, Helga, bei diesem Wetter braucht man das echt nicht. Hoffentlich beeilt sich der Virus mit dem Abhauen ;)

allemeineleidenschaften hat gesagt…

Ingwertee, stimmt!
Ich saufe das Zeugs jetzt täglich, weils ja auch sonst so gesund ist ;)

Gute Bessrung, Helma! Komm mal schnell wieder auf deine hübschen Beine!

Tja, Cola und Salzstangen sagt man doch immer, das soll auch helfen. Also, ich würds probieren.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Danke Suse ;)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Danke Suse ;)

~ Clara Pippilotta ~ hat gesagt…

Na, dann ganz schnell gute Besserung! Cola und Salzstangen, Banane mit Zwieback - das hilft mir immer. Ibero*gast wäre auch mein Tipp gewesen.

Die Sache mit dem Angebot würd ich nicht überbewerten. Kann passieren und hellsehen kannst Du nicht (und falls doch: Nimm Geld dafür! *g*)

Liebe Grüsse!

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Clara, nee, das mit dem Angebot bewerte ich nicht über, aber es hat mich beschäftigt. Wäre ich nicht krank geworden, wär das ja kein Thema - ich hätte bis morgen Zeit gehabt, also damit mehr als ausreichend Zeit.
Meine Vertretung ist mit dem Programm noch nicht vertraut und so musste Chef dann selber ran - vermutlich war es DAS, was ihn nervte ;) Andererseits habe ich dieses Programm auch zu Hause auf dem Laptop. Na ja, egal, vorbei.
Wie gesagt, es berührt mich grad nicht wirklich, weil ich einfach momentan echt mit mir selber zu tun hab.

Also gibts heut Cola :) Ich hoffe, mein Magen hält das aus.

Clara Himmelhoch hat gesagt…

Hat dich deine Zeit im Westen noch immer nicht gelehrt, dass ein Chef IMMER recht hat, egal, welchen Bockmist er gerade verzapft. *grins*

Es ist doch hoffentlich schon besser, denn der Post ist ja schon von gestern.
Trotzdem: Alles Gute!