Montag, 15. September 2014

Ich bin eine Komischkeit

Liebe Frau Goldi, weil Du doch fragtest... Und auch das.. äh.. ist eines meiner verschütteten Talente - und jetzt muss ich wirklich echt lachen, weil ich DEIN Gesicht sehen möchte!! Vermutlich hast Du jetzt was ganz anderes erwartet, gedacht - na wie auch immer :)

Dennoch ging mir der Post-Titel heute so durch den Kopf...
Heroisch ertrug ich mit der Beharrlichkeit eines Terriers das stundenlange Gebrüll des Babys von links und das Gekläffe des Hundes von rechts - und weder das eine noch das andere gehört zu mir! Weiß man doch schließlich, dass man Brüllen und Kläffen weitaus geduldiger ertragen kann, wenn es das Eigene ist. Na jedenfalls bei mir war das immer so. Wobei ich nie einen Hund besaß, seit ich von meiner Insel weggegangen bin. Warum? Ich kann Tiere in der Wohnung nicht ertragen, ich halte das für Quälerei, so. Immerhin spricht für meine These, dass Wellensittich, Fische und auch Hamster es bei mir nie auf mehr als 14 Tage Lebenszeit brachten. Wirklich, sie sind ganz von allein in das Reich des großen Manitu eingeschritten.
Ja und Katzen... Doch, Katzen liebe ich wirklich. Aber ich habs bei meinem Bruder gesehen: Haare, überall Haare, sauber fressen können die auch nicht und Katzenkacke ist auch nicht gerade das, was ich riechen möchte, wenn ich mein Heiligtum Badezimmer betrete.

Nun denn.
Ich kann was aushalten.
So bisschen was. Auch wenns nicht zu mir gehört.


...aber nicht lange!

Kommentare:

Goldi hat gesagt…

Schmunzel, eine süsse Komischkeit ;) Mein breites Grinsen müsste bis zu Dir strahlen ;)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Aaaaaahhhh - Du warst das also :D Hab heut Morgen die Augen aufgeschlagen (nein, ich wurde geweckt ;)) und den Mann gefragt: "Woher kommt das Licht am Schrank neben mir?"
Und Du wirst es nicht glauben, er weckte mich um exakt 7.25 Uhr *lach*

Goldi hat gesagt…

Nenn mich Wecker mit Wunderlichkeit ;)

Nicola Hinz hat gesagt…

Das mit den Haaren stimmt natürlich - wenn sich die Liebe meines Lebens (Monstertruck-Katze Kasimir) herzhaft schüttelte, hatten alle Umstehenden hinterher einen Bart. ; )

Schicke Selfies! : )

Liebe Grüße
Nicola

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Danke Nicola :) Und Kasimir... Ich hab da grad so ein spontanes Bild vor Augen und muss echt lachen. Dann bleibe ich wohl besser dabei: Keine Tiere im Haus.
Der Herr an meiner Seite mag eh keine Katzen.

chat noir hat gesagt…

Dann war er in seinem 1. Leben eine Maus ;-)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

*muhahhahaaa!!* An die Möglichkeit habe ich ja noch gar nicht gedacht! :)