Donnerstag, 18. Dezember 2014

Alles eine Frage des Blickwinkels?

Der Reus darf zahlen - 540.000 Euro Strafe für das Fahren ohne Führerschein innerhalb einiger Jahre. Vorbestraft gilt er damit nicht. Sieht das deutsche Gesetz so vor - hat er Schwein gehabt, ist aber auch ok, finde ich. Die Geldstrafe finde ich satt genug. Die Diskussion, ob er mit jeder Fahrt wissentlich sich und andere in Gefahr brachte, würde ich so nicht mitführen wollen: Jeden Tag passieren schlimme und schlimmste Unfälle (wie eben dieser Unfall von Juniors Freund, mir ging das echt unter die Haut und an den Jungen und die Eltern des Mädchens wag ich gar nicht zu denken) - und die wenigsten passieren, weil einer keinen Führerschein hatte. Eine Entschuldigung ist das selbstverständlich nicht - kann ja nicht jeder kommen und machen, was er will, auch dann nicht, wenn ich Reus heiße und Fußballnationalspieler bin!
Zitat Reus: "Ich habe mich damals leider entschieden, diesen Weg zu gehen. Die Gründe kann ich heute selbst nicht mehr nachvollziehen." Ich würde ja sagen, er hat sich jeden Tag dazu entschieden, diesen Weg zu gehen, Kraft seiner Wassersuppe!

Der Hoeneß, so las ich letztens, darf Weihnachten bei seiner Familie sein. Die gut drei Jahre sitzt er sicherlich nicht unbedingt auf einer Arschbacke ab - wenn man bedenkt, in welcher Welt er vorher lebte. Aber dass es ihm im Knast wesentlich besser geht als dem "Normalo", war immer klar. Nun also Weihnachten bei Mutti. Wenn es denn stimmt.
Mit einem Freund habe ich mich damals herumgestritten, weil ich der Meinung war, dass auch ein Promi wie Hoeneß bei Steuerhinterziehung zu bestrafen ist, auch wenn er noch so viel für den Bayern-München-Nachwuchs und von mir aus nicht nur dafür was getan und gegeben hat. Ich meine, wenn mir jemand Geld schenkt oder sponsert und sich dann rausstellt, dass dieses Geld geklaut war - dann ist es doch wie einen Drahtigel schlucken müssen. Das rechtfertigt aus meiner Sicht nicht das Fehlverhalten. Ich meine, zahle du als Normalo nicht mal einen läppischen Bußgeldbescheid über 15 Euro - nach ein paar Mahnungen mit saftigen Geldbußen und anderen erfolglosen Mitteln droht einem die Erzwingungshaft. Für 15 Euro wohlgemerkt - und Sonderbehandlung gibt es freilich keine. Und beim Hoeneß reden wir immerhin nicht von 15 Euro.

Der Fall Diren - der Austauschschüler aus Hamburg, der in Amerika erschossen wurde, weil er in eine Garage einbrach. Der Besitzer habe aus Notwehr gehandelt, sagte er immer wieder - und Zeugen sagten, der Junge habe nachweislich immer wieder "bitte nicht schießen!" gerufen. Es sei "nur" eine Mutprobe gewesen, in diese Garage einzubrechen.
Für mich ist immer schon mein ganz persönlicher Horror, dass meine Wohnung abfackelt, weil ich entweder das Bügeleisen eingesteckt ließ oder den Herd nicht ausstellte (Ihr erinnert Euch? Das Kohle-Huhn?) Es ist auch mein persönlicher Horror, dass jemand in mein Zuhause einbricht, alles durchwühlt und mitnimmt, was ihm gefällt. Worst case ever: Ich bin DA, wenn jemand einbricht.
Vermutlich wäre ich wie gelähmt vor Angst. Ich träume ja oft davon, dass mich jemand körperlich angreift, attackiert: Da bin ich immer wie gelähmt! Kann mich nicht wehren und nicht wegrennen.
Könnte ich in so einer Situation schießen? Auf einen Menschen?? Ich weiß es nicht. Gut denkbar, dass ich mir vor lauter Nervosität ins eigene Knie schieße. ABER: Bei uns zu Hause gibt es keine Waffen. Ich HASSE Waffen. Eine Welt ohne Waffen... wäre wohl das Himmelreich.
Nun wurde der Besitzer verurteilt. Er wurde schuldig gesprochen - und ich persönlich halte das für richtig. Es war so falsch, dass der Junge dort eingebrochen ist - aber er hat weder den Hausherrn noch andere in Gefahr gebracht. Vermutlich hätte der Junge nach dieser Lektion keine derartige Mutprobe mehr mitgemacht. Ich habe versucht, mich an die Stelle der Eltern des Jungen zu versetzen: Wie würde ich mich fühlen, wenn es einer meiner Söhne gewesen wäre? Der erschossen wird, weil er in eine Garage einbrach, der unbewaffnet war und die Hände erhob und mehrfach flehte: "Bitte nicht schießen!"?

Es ist natürlich ziemlich... einfach, so vom heimischen Sofa aus auf etwas zu schauen, nebenbei einen Schluck Kaffee zu trinken und vielleicht noch ein Stück Bambina der Seele zu gönnen.
Ich maße mir nicht an, etwas zu be- oder verurteilen, das ist der Job anderer.
Aber ich habe eine Meinung.
Beziehungsweise einen Blickwinkel.

Kommentare:

~ Clara Pippilotta ~ hat gesagt…

Liebe Helma, ich stimme in allen Punkten mit Dir überein.

Nur weil jemand berühmt ist, hat er noch lange nicht das Recht, das Gesetz zu übertreten!

Die Sache mit Diren ist tragisch. Ein dummer Streich bzw. eine Mutprobe kostete ihn das Leben - das ist böse. Es war falsch dort einzubrechen. Aber deshalb hat er noch lange nicht verdient, einfach abgeschossen zu werden.

Zuvor um sein Leben gefleht zu haben, das ist grausam. Jemand der dann trotzdem abdrückt, hat es nicht anders verdient, als auf ewig hinter Gittern zu verschwinden.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Clara, ich sehs genauso! Übers Strafmaß wird beim Amerikaner noch entschieden, 10 bis 100 Jahre sind möglich. Der Besitzer hatte sich auch nach dem Schuss im Recht gefühlt - und sicher darin, dass er das Richtige getan hat. Käme er jetzt davon, würde er es wieder tun, da bin ich mir sicher.
Die bekloppten Amis mit ihrem Waffen-Wahn!

waage0310 hat gesagt…

So So...Höneß genießt eine Sonderbehandlung...wirklich...woher weißt Du das..warst Du dort ???
Und wieso gestohlenes Geld...Er hat mit versteuerten Privatgeld im Ausland an der Börse gezockt...wenn er alles verloren hätte..hätte es das Finanzamt nicht gejuckt...und es wären auch keine steuern fällig.vielleicht mal nicht so Obrigkeitsgläubig sein und mal hinterfragen was sich der staat heutzutage alles anmaßt..damit er das geld der Bürger z.Bsp. am Berliner Flughafen verbrennt..wer sitzt eigentlich für das Verbrennen von Steuergeldern seitens des Staates im Knast..??? Dafür warnen sich die Genossen lieber untereinander vor der Staatsanwaltschaft..wenn ihre sexuelle Kinderfixierung rauskommt...schon allein das ist quasi..Regierungskriminalität(Strafvereitelung im Amt usw.)...auch ein Blickwinkel...

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

*kreisch!!!* Hessen meldet sich zu Wort!!! Auf DICH hab ich gewartet :)
Und nein - ich war nicht in der JVA zu Gast bei Hoeneß - ich hab nur darüber gelesen. Und wie ich auch schrieb "Wenn es denn stimmt." Aber wenn ein Fußballgott von Bayern in Bayern in der JVA hockt, glaubst Du doch selber nicht, dass der behandelt wird wie jeder andere auch. Das kannst nicht mal Du ernsthaft glauben.
Und ja, hätte er alles verloren, wäre er nicht steuerpflichtig und hätte nix versteuern müssen. Er hat aber spekuliert und gewonnen - mit bereits versteuertem Geld. Auch richtig. Das Gesetz besagt jedoch, dass Du auf Gewinne Steuern zu zahlen hast. Ich habe diese Gesetze nicht gemacht. Es geht mir auch nicht darum, ob Steuergesetze fair und gerecht sind - ein uferloses Thema, grad wenn ich an die private Rentenvorsorge denke. Aber auch ein Hoeneß kann nicht kommen und machen, was er will, während der Otto Normalverbraucher vor den Kadi geht, weil er in seiner Einkommenssteuer 200 Euro unterschlagen hat oder sein Bußgeld nicht zahlen will. Das hat aus meiner Sicht mit Obrigkeitsgläubigkeit nichts zu tun. Bloß weil Du, meine liebe hessische Seele, glühender Bayern-Fan bist, wars trotzdem falsch.
Was den Staat selbst betrifft - Steuerschleuder No. 1 - müssen wir nicht diskutieren. Dann wirds jetzt uferlos - und ist aktuell nicht mein Thema. Aus meiner Sicht ist der Staat wie die Kirche: Sie predigen Wasser und saufen Wein. Aber kann deswegen jeder machen, was er will, nur weil er bisschen mehr Kohle besitzt als andere?? Geld regiert die Welt - ich muss kotzen, sorry. Egal, wie real das ist. Mir persönlich sind Menschen begegnet, die glaubten, für Geld könnten sie mich kaufen, die glaubten, für Geld täten Frauen alles. Ich hab da so einen Hass auf solche Typen, dass ich noch heute einen Kotzkrampf kriege, wenn ich nur daran denke!! Und als solche Typen merkten, dass sie nicht ans Ziel kommen, wurde mir gedroht: Ob ich nicht wüsste, mit wem ich es hier zu tun hätte, wer hier der Mächtigere sei und ob mir nicht klar sei, wer hier am längeren Hebel säße! Waage, da kotze ich heute noch!!!!! Wenn Leute glauben, sie besäßen die Kohle und sie besäßen die Macht, dann ist das in so vielen Bereichen leider zutreffend - aber richtig ist es nicht!!!
Genauso Edathi! Mir kommt der kalte Kaffee hoch, wie das Arschloch versucht, seine aus dem Netz geladenen Kinderfotos und seine in Kanada bestellten Filme zu legitimieren!! Dem gehört die Nudel abgehackt, das sage ich Dir!
Bin ich grad in Rage?! Ja - und wie! Nicht nur wegen diesem Thema, hier kocht grad noch was ganz anderes hoch!
Aber verherrliche mal Deinen Ulli nicht, bloß weil der ja auch ach so viel Gutes getan hat! Nicht jeder Zweck heiligt die Mittel!