Dienstag, 24. Februar 2015

Es grüßt aus der Ferne - Ihre rostige Blechlaterne



Irgendwo in einem der Kommentare las ich, dass man sich doch gerne auch "tontechnisch" (wenn ichs mal so formulieren darf) vom aktuellen Einrosten meiner Stimmbänder überzeugen wollen würde.
Ét voila - hier kommt etwas, das ich brandaktuell, nämlich heute Vormittag einer pinken Lady auf ihr Handy sprach, nachdem sie mich - ähnlich rostend - in der grünen Gruppe der Whatsappenden begrüßt hatte.
Prinzipiell bin ich ja doch sehr zurückhaltend, was die Herausgabe meiner Telefonnummer betrifft. Ich unterliege da weniger der Paranoia, dass ich eben diese Telefonnummer morgen in der BILD-Zeitung oder so fände (dazu ist mein Licht nun wirklich zu schwach), aber ich hege vor allem Ängste, dass ich dann angerufen werde. Ja - so bekloppt bin ich: eine Telefonnummer herausgeben mit der Befürchtung, nun auch angerufen zu werden. Aber Hand aufs Herz: So n Handy ist doch heutzutage eigentlich gar kein Telefon mehr. Es ist doch eher die wandelnde Datenbank für Fotos, Videos, Kontakte, Geburtstage na und was man noch so (besser nicht!) in seiner Minimalundtragbarendatenbank speichert. Und die Kamera natürlich nur vom Feinsten, dass das mal klar ist. Wenn ich noch an mein allererstes Samsung denke, fast halb so klein wie mein aktuelles Phone, ne externe Kamera zum Anstecken (kreisch!!) und ne Bildqualität, bei der man gar keine Filter brauchte - es schneite von ganz allein auf jedem Foto! - dann überkommt mich doch ab und an die Ahnung, wie verwöhnt der bekloppte Mensch von heute (nämlich ich) ist und wie viel Geld bekloppte Menschen von heute (nämlich wir) bereit sind, dafür auszugeben, obwohl man doch - um hier meine kratzige Stimme aus Hessen zu zitieren - sich eigentlich nur ne gute Kamera kaufen müsste?
"Ja-haaaa" habe ich angemerkt, "klar kann man das und ich habe auch eine, mit der ich seeehr zufrieden bin (wenn ich sie irgendwann in den Tiefen der letzten Umzugskisten, die im Keller vor sich hin träumen, gefunden habe). Aaaaber: Ich kann damit keine Nachrichten schreiben, keine E-Mails lesen oder beantworten, ich kann keinen Routenplaner aufschlagen und mich mal eben fix in der neuen Stadt orientieren..." usw. usw.
Fluch oder Segen, ich denke, es kommt immer auf das rechte Maß an (keine Ahnung übrigens, wo das genau liegt), aber wenn ich so die Entwicklung der letzten Jahre betrachte, dann bin ich doch froh, dass ich noch nicht zu alt bin, mich der neuen Technik zu öffnen, mich dafür zu begeistern und auch mitzumachen. Auch wenn ich - und darauf bestehe ich - nicht der Freak bin, der jede neumodische Schwachsinnigkeit auch mitmachen muss. Denn was mir zum Beispiel nie niemals ins Haus kommen wird, ist das elektronische Buch. Die können ihre Technik entwickeln wie sie wollen: An ein richtiges Buch zum Umblättern, das gerne auch den leicht muffigen Geruch der letzten Jahre oder des Antiquitätenhandels in sich tragen darf, kommt kein Kindle-Kack ran. È basta.

Kommentare:

Anna hat gesagt…

*g* Wie viele Zigaretten hast du heute schon geraucht? Na? Du klingst wie eine asthmatische Gießkanne oder so. ;D

Und unter uns... ich gebe meine Nummer auch nie raus, weil ich nicht angerufen werden möchte und ein Smartphone ist doch nicht zum Telefonieren da. So'n Quatsch. ;))

Aber ernsthaft: Gute Besserung. Salbeitee (echter und nicht so'n läppischer Beuteltee) mit Honig ist keine Option? Das Zeug hilft so gut...

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Anna, zu Ost-Zeiten gabs mal ne Zigarettenmarke, die hieß Karo und die Schachtel sah auch so aus (schwarz-weiße Karos): Von der Sorte hätte ich nur zwei, drei gebraucht, vermutlich, um so zu klingen :D
Andererseits hat das auch was Positives: Manche Promis müssen sich so einen Sound erst umständlich ansaufen und anrauchen - ich kriege ihn umsonst, im Probeabo für schätzungsweise 2 Wochen (seit 10 Tagen habe ich diesen Quatsch).
Habe mich nun auch endlich überreden lassen, mal den Doc aufzusuchen, heute Morgen. 'Türlich wollte der mich sofort krank schreiben, aber ich krächzte: "Nichts da! Ich muss nach L, die Gehaltszahlung steht an und das kann sonst keiner übernehmen."
Er hat zwar keinen Bart, aber irgendwo rein meine ich ihn nuscheln gehört zu haben von wegen "bekloppt" und so :D

Danke für die Besserung, ich übe mich ja darin, wirklich, und doch, Salbei ist schon ne Option. Notgedrungen, muss ich zugeben, denn seit einer Toxoplasmose, wo mir der Tee aus Mund und Nase wieder rauskam (sorry!!!), komme ich nur ganz, ganz schwer an den typischen Salbeigeschmack wieder ran. Aber wie heißt es doch immer? Das Gute soll ja nicht schmecken, sondern helfen. Deswegen probier ichs auch damit. Seit Samstag.

Anna hat gesagt…

Oh Mist, dann verstehe ich das mit der Salbeiabneigung. Manche Dinge gehen dann einfach nicht mehr - völlig egal, wie gut sie sind/sein könnten.

*hüstel* Ruf doch mal deinen Chef mit DER Stimme an und frag, ob er dich so in L. sehen möchte. So eine Viren/Bazillenüberflutung fürs Büro kann der doch nicht ernsthaft wollen. Aber okay. Gehaltszahlung. Gutes Argument. ;)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Der Chef hatte beim allerersten entsprechenden Telefonat aufgelegt, weil er dachte, er habe sich verwählt *kreisch*
Nö, sehen will der mich in L nicht, aber eben - die Gehaltszahlung. Ist ja auch in meinem Interesse :)

~ Clara Pippilotta ~ hat gesagt…

Du meine Güte, bist Du vielleicht erkältet! Aber trotzdem hast Du eine wirklich sympathische Stimme :-)

Dann mal schnell gute Besserung!

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Danke Clara :)

Goldi hat gesagt…

Ähm ich möchte dann bitte noch eine Aufnahme, wenn die Stimme wieder geölt ist ;) - Gute Besserung :-*

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Ja simmer denn hier bei "Wünsch dir was"? :D
Danke Goldi, ich guck mal, ob ich was Kurzes zum Vorlesen finde, n kleines Anekdötchen oder so :)

Bohli hat gesagt…

Das klingt doch mal sehr vielversprechend ;-) Ich wünsche dir gute Besserung, wobei ich denke das du mit der Stimme noch so einiges anfangen könntest *brüll*

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Und das wäre? Den AB der Geisterbahn besprechen? :D

Bohli hat gesagt…

Ich wäre auf jeden Fall ein Abnehmer wenn du einen Klingelton für deines Jungs machen würdest - "Rausch....ich bin eure Mutter....rausch" ;-)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Ahahahahaa!! Geniale Idee - dass ich darauf nicht gekommen bin!! Und dann heimlich bei den Jungs aufspielen (freiwillig würden die ja nie und so) und auf laut stellen - versteckte Kamera inklusive!!! Ach Gott, ich lach mich scheckig! :)

Lascincoies hat gesagt…

Grrrrr, sexyhexi!! Gute Besserung liebe Hedi!

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Frau Lascincoies - Hedi war die andere! ;)
...ich nehms trotzdem mal an und sage Danke :)

Lascincoies hat gesagt…

äh..und so wurde aus Helma Hedi. Ich entschuldige mich vielmals für diesen fauxpas, ist mir wirklich peinlich, aber so ist es jetzt. verba volant, scripta manent.

Zu meiner verteidigung: *hundeblick*

Clara Himmelhoch hat gesagt…

Um mir diesen erkältungstechnischen Hochgenuss anzuhören, habe ich extra noch mal die "Technik" ins Ohr gesteckt und das Kabel vom Computer in das Empfangsgerät. - Trotzdem war deine Stimme so furchterregend krank, dass ich wenig verstanden habe. - Und wie macht man das, den Sound hierhin zu übertragen? - Wo werden Tonnachrichten abgespeichert, auch in der Galerie? Nein, dort sind doch nur Videos und Bilder.
Klär mich mal bitte auf!
Ohne Smaratphone geht gar nichts mehr!

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

@Lascincoies: Hundeblick?? Bei MIR??? Muss lachen :D

@Clara: Da ich ein iPhone und kein Smartphone besitze, kann ich das Gerät nicht ohne Weiteres an den Laptop anknispeln und Dateien auslesen: Ich hab im Chat auf die Tonspur gedrückt, dann konnte ich es via E-Mail an mich weiterleiten, in ein gängiges Soundfile (wma z. B.) umwandeln (ob ich das extra machen musste, weiß ich nicht, weil ich es ursprünglich anders hier reinstellen wollte). Das "ursprünglich anders" funktionierte aber nicht, weil ich mit dem neuen Laptop keine Filmerstellungssoftware mehr besitze, also habe ich mir einen Account bei Soundcloud angelegt (geht in nullkommanix) und die Sounddatei dort hochgeladen. Von da aus kann man diese Datei bequem teilen: HTML-Code kopieren, in den Post einbetten - das wars. Zunächst ein bisschen viel Aufwand, aber wenn man sich die Basics erst mal geschaffen hat... Beim nächsten Sound geht dann alles besser :)
Man kann das auch via Dropbox machen, aber das hatte ich vor paar Wochen oder Monaten mal probiert, damit kam ich überhaupt nicht klar.

Clara Himmelhoch hat gesagt…

Danke für die Erklärung, liebe Helma, das funktioniert bei Smartphones eben so. Dass mit dem Teilen per Mail hatte ich gesehen. - Ich werde mir deinen Kommentar abspeichern und wenn ich das mal verwenden möchte, dann richte ich mir einen Account ein.
Du hast ja richtig "Aufwand" betreiben müssen, um hier krächzend zu hören sein.
Beste Genesungswünsche von Clara H.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Clara, genau genommen hat mich das schon besagte Wochen oder Monate lang interessiert, wie man einen Sound hier einbastelt (es muss ja nicht der eigene sein). Videos ist ja pipi-einfach - aber nen Sound?
Und das gestrige.. äh.. Telefonat bzw. die Anmerkung eines Kommentators, dass man sich doch gerne mal vom Sound der Blechlaterne ne eigene Meinung bilden würde, veranlassten mich gestern schlussendlich, dieses.. äh.. Projekt noch mal anzugehen :) Und diesmal hatte ich Erfolg. Jetzt weiß ichs endlich auch, wies geht ;)

allemeineleidenschaften hat gesagt…

Helmalein! Jetzt höre ich dich mal endlich! Gut hörste dich an!
Ich mein, deine Stimme ist wirklich schön. Das kann man so sagen..... muss man aber nicht... Neiiiin, Quatsch! Ne tolle Stimme haste Helma!
Und ich dachte irgendwie immer, du sprichst ossisch. Warum nur? lachh :)

Gute Besserung mien Deern und: ich telefoniere auch nicht so gern. In Zeiten von Whats App muss man das ja auch nicht.

Viele liebe Grüße!!

PS: Wie geht das eigentlich??? Du irritierst mich... ;)

Die Suse wars

rollringelpiez hat gesagt…

Ehm ... mir fällt auf, dass dein Blog seit dieser Tonspur ewig lädt ... gibt es da eine Möglichkeit, die Ladezeit wieder zu verbessern???

Dankbar grüßt RRP ...

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Rolle, echt, ist das so?? Ich habs überall ausprobiert - auf dem Handy, dem iPad, dem Laptop und dem Rechner in der Firma - überall ging das problemlos?
Liegt es vielleicht auch am Browser??
Ich nutze seit einiger Zeit Google Chrome, mit dem komm ich irgendwie am besten zurecht.
Ich wollte eigentlich demnächst (auf Wunsch von Goldi :)) eine Tonspur aufnehmen, auf der ich mal nicht krächze wie eine Blechlaterne. Allerdings wollte ich auch nicht erreichen, dass dann das Blogladen ganz zum Erliegen kommt?!