Montag, 20. April 2015

Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt!

Eigentlich wollte ich mir ja jetzt ein lecker Käffchen zubereiten. Immerhin habe ich noch gut eine Stunde Zeit, ehe der Liebste eintrudelt und etwas zu essen begehrt.
Aber gerade gärts mir ohnehin im Magen und wenn ich da jetzt noch Koffein draufschütte... Vielleicht nicht so klug?

Ich bin ja auch bei ebay, und das auch schon seit 2007. Dass ich mich darin auskenne, kann ich trotzdem von mir nicht behaupten - bei schlappen 18 Bewertungen. (Die paar, die mich halt nicht bewertet haben, waren auch sehr zufrieden. Klar: Ich verkaufte dort nix, ich kaufte nur - und habe immer alles sofort bezahlt. Was ja logisch ist: Was ich bestelle, will ich auch haben - und je schneller ich bezahle... Okay, halten wir uns nicht mit den Details auf.)
Ende März überkamen den Liebsten und mich ein paar nostalgische Anflüge - und so haben wir uns etwas geordert, das nun schon ein paar Jahre aufm Buckel hat, uns aber eben auch an unsere Jugend erinnert. Jugend... wie das klingt... Als wären wir hornalt. Egal - ich verlier mich schon wieder.
Da der Liebste dort kein Konto besitzt, habe ich es für ihn gekauft - und über paypal bezahlt. Mache ich am liebsten so, auch wenn ich da und dort Meinungen hörte, dass es wohl gar nicht so einfach sei, im Streitfall sein Geld zurückzubekommen. Aber im worst case ist das Geld ja so oder so erst mal futsch, egal wie mans nun bezahlt hat. Es genießt aber gerade bei ebay den Vorteil, dass der Verkäufer sofort sieht, dass bezahlt wird - und versendet die Ware entsprechend schnell. Jedenfalls war das bei mir so - seit 2007 wohlgemerkt. Warum es immer der Liebste ist, der bei solchen Sachen gerne ins Klo greift, ist mir nicht ganz begreiflich - aber diesmal griff ich halt mit.
Die Ware sollte am 2. April eintreffen. So wie übrigens auch das Osterpaket von der Insel.
Es kam aber nix. Weder das eine noch das andere. Nun wussten wir ja: Die DHLer streiken. Vielleicht auch zu recht, von mir aus, sollen sie. Doch ob schlecht bezahlt, Knochenjob - was auch immer, das berechtigt noch lange nicht, scheiße zu arbeiten!
Denn für das Osterpaket lag ein Abholschein im Briefkasten. Abzuholen am darauffolgenden Montag in der Filiale XY.  Die dort guckten uns an: "Wir haben Ihr Paket nicht." Ähm... Okay?
Ich erinnerte mich, dass eine Bloggerin bei Versandproblemen den jeweiligen Verkäufer bei Facebook kontaktierte - vielleicht ging das ja auch mit der DHL? Das ging - und zwar super! Der Chat war derart angenehm und lustig, dass der Liebste knurrte: "Du sollst nach dem Paket fragen, nicht flirten!" - "Ich flirte doch gar nicht, ich bin nur freundlich. Und entspannt." - "Ich bin nicht entspannt!"
Rausgekommen ist leider gar nichts, das Paket soll nach Auskunft des DHL-Chatters kein Paket, sondern ein Päckchen sein - und ist deshalb nicht sendungsverfolgbar. "Na klar ist das ein Paket", erboste sich die Mum, "ich hab sechs neunzig dafür bezahlt!" Der DHL-Chatter gab ne Meldung raus, dass man das Päckchenpaket erneut zustellen sollte - und wir sollten uns melden, wenn sies nicht tun.
Es kam nix.
Trotz Schein mit Sendungsnummer etc. bleibt es verschollen - vermutlich hat sich der Postmann selber beschenkt. Anders ist es nicht zu erklären - denn zurückgesandt auf die Insel wurde es auch nicht.

Und nun das blöde ebay-Dingens.
Als auch am 7. April nix von der Ware zu sehen oder zu hören war, schrieb ich den Verkäufer an. Nur um zwei Tage später festzustellen "Das Mitglied ist nicht mehr angemeldet." Na toll.
Paypal sagt: "Versuchen Sie erst, eine Lösung über ebay herzustellen."
Ebay sagt: "Kontaktiere den Verkäufer und versuche, eine Lösung herzustellen. Gib dem Verkäufer bis 17.04. Zeit - soviel Zeit muss sein."
Na gut. Zähneknirschend - aber na gut. Also schrieb ich dem Verkäufer über ebay, was offenbar immer noch geht, auch wenn der abgemeldet ist (wie gesagt, ich kenne mich nicht soooo sehr aus mit der Materie.) Wann hat er mir geantwortet? Am 16.04., nachdem er wieder angemeldet war (!) und - angeblich  - mein Paket an ihn zurückgekommen war. Und er schickte mir eine Sendungsnummer. Dieser Vollpfosten! Wieso hat er das nicht gleich gemacht? Wieso lässt er sich Zeit, wenn man doch weiß, dass DHL alles nach 14 Tagen zurückschickt? Laut seiner Sendungsverfolgung sollte das Paket am 1. April (nein, kein Witz) zugestellt werden, angeblich war ich aber nicht da. Zufällig weiß ich, dass ich da war - und mein Leistungsnachweis von diesem Tag bestätigt das auch. Keine Termine außerhalb. Ich hatte aber nicht mal einen Abholschein im Postkasten! Nichts, das darauf hinwies, dass da jemand war!
Wenn der Zusteller noch einmal herkommt und mich fragt, ob ich was für die Nachbarn mit annehme, dann passiert ein Donnerwetter, das man bis auf meine Insel hören kann, das sag ich Euch!
Jedenfalls lag das Paket geduldig 14 Tage in irgendeiner Filiale. Wie gesagt, hätte der Verkäufer einfach mal bisschen zeitnah reagiert, hätte ich gewusst, dass und wo es liegt - und es mir geholt.
Nun bot er an: "Zahle mir 6,90 € und ich schicke es noch mal." Aha. Beim ersten Mal zahlte ich 4,90 €, jetzt wollte er gleich noch bisschen mehr - und der Liebste schaute sich inzwischen seine Bewertungen auf ebay an. Fast alle positiv - aber fast alle auch vom selben Käufer. Masche? Hört man ja auch oft, dass man von Freunden die Bewertungen bekommt.
Also schrieb ich ihm, dass ich angesichts des Warenpreises von 10,90 € und den nunmehrigen Portokosten von 11,80 € auf eine erneute Zusendung verzichte und ihn bitte, mir zeitnah die 10,90 € zurückzuerstatten. Das war am 16.04.
Heute habe ich nachgesehen: Er ist wieder kein Mitglied mehr. Was ist das für n Scheiß?? Seriös sieht aber anders aus?
Da wars auch mit meiner Geduld vorbei - und ich loggte mich bei Paypal ein, um das Geld zurückzufordern.
"Es tut uns leid, hier ist ein Fehler aufgetreten. Sie haben bereits bei ebay einen Konflikt eröffnet. Bitte wenden Sie sich an ebay."
Waaahhh!!!!
Ich habe nur gemacht, was man mir sagte - und jetzt beißt mir genau das in den Arsch?
Da könntsch ausflippen!
Jetzt habe ich ebay selbst den Fall gemeldet und natürlich, natürlich wird dieser Sachverhalt erst mal geprüft. Ich möge doch bisschen Geduld haben - soviel Zeit muss doch drin sein.
Man, was bin ich froh, dass ich nur knappe 11 Euro verschossen hab (wollte erst verblasen schreiben, aber na ja nee!).
Chef informierte übrigens heute Abend, dass er die Post nicht zur Filiale bringen konnte: "Hast du das gehört, dass die schon wieder streiken?"
Nee, hatte ich noch nicht. Ich hätte aber nicht wenig Lust, ein paar von denen ordentlich aufzumischen. Echt jetzt. Ich bin lange sehr geduldig. Und friedfertig. Aber ich kann auch anders! Ganz anders!

Kommentare:

lautleise hat gesagt…

Ich hasse dieses e-bay, aber den Original Mont-Blanc-Kuli habe ich dort zum halben Preis bekommen, mein Gebot lag im letzten Moment genau einen Euro über der Konkurrenz...

Trotzdem werde ich mich dort nie wieder aufhalten.

Zu viele Gauner und zu viele Doofe dort. Einfach zu viele.

LG - Wolf

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Lieber Wolf, ich nutze auch lieber Amazon als ebay, und ebay nur, wenn ich das, was ich suche, woanders nicht bekomme - oder nur zu utopischen Preisen.
Ein Kollege des Liebsten meinte, ich hätte mich gleich direkt an ebay wenden sollen, die wären da sehr hinterher.
Nur - ebay hatte mich ja auch selbst drauf hingewiesen, doch bitte erst den Verkäufer zu kontaktieren und zu versuchen, mich mit ihm zu einigen.
Gestern hatte ich das Gefühl, mich irgendwie im Kreis zu drehen.
Gut, wegen 10 Euro stürzt die Welt ja nicht ein. Es würde mich jedoch grämen, wenn das eine Masche von diesem Typen ist, und der reihum die Leute um ihr Geld bescheißt. Immerhin hat er beides - Ware UND mein Geld und abgemeldet ist er auch wieder.
Erwarte ich zuviel? Bin ich zu ungeduldig? Keine Ahnung - aber über paypal Geld zu bezahlen oder rückzuerstatten sind ein paar Klicks - dauert keine 10 min.
Ich hab mal eine Zeitlang über Kleiderkreisel Klamotten verkauft und einer Frau (wirklich versehentlich!) ein Shirt in der falschen Größe geschickt. Als sie mir das schrieb und meinte, sie würde es mir zurücksenden, weil ihr das leider nicht passt, habe ich noch am selben Tag ihr Geld plus Porto zurücküberwiesen. Obwohl ich da das Shirt noch nicht mal zurückhatte. Sie hätte es ja auch behalten und das Geld einstreichen können.
Mir aber war mein Fauxpas so unangenehm, dass ich ihr die komplette Summe bezahlt habe - und zwar eben sofort. Ich finde, so gehört sich das auch.
Sie hats mir übrigens auch zeitnah zurückgeschickt.

JULiANE hat gesagt…

Geh mir wech mit Ebay!
Ich war ca. 2 Jahre dort nicht aktiv, habe nun aber wg. Babykram etc. wieder angefangen.
Eine Katastrophe!
90% der Auktionen laufen schief, wg. Spaßbietern, Verkäufern, die die Ware nicht schicken oder Mitgliedern, die sich einfach nach Auktionsende nicht melden.
Und der Hammer: wenn man einen "Fall" eröffnet hat, kann man denjenigen NICHT mehr negativ oder neutral bewerten!
Das erklärt natürlich, wieso manche sich da so "aso" aufführen, haben ja nix mehr zu befürchten...

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Echt? Man kann die dann nicht mehr bewerten?? Aber das ist doch Verschleierung von Tatsachen!
Ich meine, in meinem Fall ist es eh wurscht, weil der Typ ja wieder abgemeldet ist.
Bloß dann fallen immer wieder andere Leute auf den rein. Selbst ne Sperre bringt ja nix, dann meldet der sich halt als wer anderes wieder an.
Nee danke, ebay auch nicht mehr :(
Schade nur - denn wie gesagt, ich hatte selber noch nie Probleme. Bis auf nen Typen, der mir ne Emailleschüssel verkaufte, die kleiner war als angegeben. Ich hatte ihn auch drauf hingewiesen, aber er stritt ab und bekam dann von mir nur ne neutrale Bewertung, weil die Schüssel zwar kleiner, aber immer noch ausreichend war - und vom Preis her auch mehr als akzeptabel. Aber sonst... Alles lief immer glatt. Bis März halt.

lautleise hat gesagt…

Juliane - mal wieder einer Meinung!

Helma - wegen einer Emailleschüssel bei e-bay?

Da gehste besser zum Otto-Versand, dann kannste Dir auch gleichzeitig nen neuen Flachbildfernseher bestellen und alles wird portofrei geliefert!

*Lach* Wolf

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Hey Wolf, ich wollte ja eine antike, also gebrauchte ;) Eine niegelnagelneue hat für mich keinen Reiz - außerdem sind diese Versandhäuser unangebracht teuer, jedenfalls was das betrifft :)

lautleise hat gesagt…

Verstehe, so eine wie die Liebste sie im Garten stehen hat, original aus Südfrankreich, verblichenes Pastellweiss und zahlreiche angeschlagene Stellen.

Ach, Helma, ich liebe sie, sowohl die Liebste als auch ihre alte Emailleschüssel...

Und im Sommer dorthinein einen riesigen Salat für zwölf Personen!

Du bist hiermit herzlich eingeladen!!!

LG - Wolf

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

JAAAAAAAA genau so eine :D
Meine ist allerdings himmelblau, aber sie hat genau diese zahlreichen angeschlagenen Ecken.
Letztes Wochenende waren wir auf dem Flohmarkt, da gabs zahlreiche Krüge, Kannen, Sitzbänke. Eine haben wir wirklich sehr knapp verpasst, wir standen gerade daneben, als der Käufer den Geldschein rüberreichte. 35 Euro für eine geschnitzte Bank, da hat mir das Herz geblutet!!
Danke für die Einladung ;)

Clara Himmelhoch hat gesagt…

Die Idee mit dem Chat mit der DHL habe ich gleich aufgegriffen, Ergebnis:
Zur Zeit steht der Chat leider nicht zur Verfügung.
Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Alternative Kontaktdaten finden Sie unter www.dhl.de/kundenservice

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr DHL Team
Ich bin wie dein Liebster - ich fasse auch immer in das Glück. - Bisher haben die wenigen Kaufs per Netz geklappt, auch bei Rücksendung und Geldauszahlung.
Ich erwarte auch immer nur gute Arbeit für gutes Geld - doch leider sind viele nicht ehrlich.
Doch hier bereichern sich ja "nur" Privatpersonen, bei mir ist die DHL als Einrichtung dran Schuld.