Montag, 17. August 2015

Miss Potter



Ein stiller, zauberhafter Film.
Der mich daran erinnerte, wie sehr mir das Malen fehlt.
Und der mich einmal mehr daran erinnerte, wie wichtig es ist, dass wir an uns selber glauben, uns selber vertrauen. Wie elementar es ist, wenn wir jemanden haben, der an uns glaubt.
Jeder sollte jemanden haben, der bedingungslos an einen glaubt. 

Kommentare:

Goldi hat gesagt…

Ich stimme Dir zu, dennoch frage ich mich gerade mal wieder ob es bedingungslos wirklich gibt...

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

...ja, das gibt es...

~ Clara Pippilotta ~ hat gesagt…

Liebe Helma, diesen wunderbaren Film habe ich letztes Jahr mit DB geschaut und war wirklich fasziniert. Ein wirklich schöner Film ist das, finde ich. Mit einer tollen Botschaft.

Vor 8 Jahren lernte ich meine beste Freundin kennen, sie war diejenige, die bedingungslos an mich geglaubt und mir geholfen hat. Ohne sie wäre ich heute nicht die, die ich bin. Ich bin jeden Tag aufs Neue dankbar, dass ich solch einen Menschen in meinem Leben kennenlernen durfte und es hat mich gelehrt, auch andere Menschen nicht so schnell aufzugeben.

Liebe Grüsse
Clara

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Clara, ich habe den Film gestern zum ersten Mal gesehen - und ich mag ihn sehr, weil er so wunderbar zart ist. Und eben mit einer wirklich tollen Botschaft.
Mit aufgeben/ loslassen habe ich mich schon immer schwer getan - wenn ich mich emotional an jemanden "binde", muss schon einiges passieren, um das (für mich) wieder zu lösen. Wobei ich ehrlicherweise da inzwischen konsequenter geworden bin.