Donnerstag, 15. Oktober 2015

Zwölf Jahre

 

Gestern vor zwölf Jahren haben wir uns zum allerersten Mal gegenübergestanden. Du in Jeans und Shirt, ich in diesem unmöglichen, hellbraunen Cordmantel; es war schon Abend geworden, und wir standen uns da gegenüber an der Autobahnabfahrt, Du hast gelächelt und ich habe breit gegrinst wie ein Honigkuchenpferd.
Ja, ich schau mir unwahrscheinlich gern Fotos an, aber lass doch die Fotos, viel lieber möchte ich Dich küssen, Dich auf Deinen wundervollen Mund und überhaupt überallhin.

Unter Deinen Händen, in den Aufnahmen Deiner Kamera betrachte ich mich so ganz anders, ist alles so anders.

Unser beider Leben war wie ein Magnet mit verstellten Polen. Wie wir uns begegnen, treiben wir auch wieder voneinander weg, mal länger, manchmal noch länger. Aus den Augen, nicht aus dem Sinn. Sehen Neues, erfahren Neues, denken, fühlen, vermissen, sehnen, nach was auch immer - und drehen die ganze Zeit wie verrückt an unseren Polen herum.

Heute leben wir miteinander, wir teilen unser Leben, unser Lieben miteinander und als ich Dich gestern Abend frage, ob Du je daran geglaubt hast, je hier mit mir so zu sitzen, da sagst Du: "Nein. So weit habe ich nie gedacht."
Und ich lächle und hebe das Glas Sekt. 
Ich will nicht, dass Du noch schnell irgendwelche E-Mails an irgendwelche Leute über Dein Handy schreibst, nur weil Du gerade damit begonnen hast, bis ich zu Dir trat; viel lieber möchte ich Dich auf jedem Treppenabsatz der U-Bahn küssen, meine Finger in Deine verhaken, an jeder Ampel möchte ich mich auf die Zehenspitzen stellen und Dich küssen.

Und während Du mir eine Pillendose für das Wiederfinden der Stimme aus der Apotheke besorgt hast, knöpfe ich mir den Mantel auf und zeige Dir, was ich mir für gestern Abend ausgedacht habe.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Uuuuiiiiii, Helmaaaa!! Keine weiteren Details jetzt, lachh, sonst.... 😉

Meine allerherzlichsten Glückwünsche zum 12. Jahrestag, meine Süße! Ich freue mich SEHR für dich, für euch😊
Auf weitere 12 Jahre und auf Glück in Dosen😊!
HDL! Suse

Piepst du noch oder quasselst du schon? Wieder?

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Danke Suse 😎 Ich hoffe, bei Dir fliegen auch noch die Löcher ausm Käse heute?
Und ja, die Stimme ist inzwischen fast komplett weg. Aber man muss ja nicht immer reden :P

Sonja hat gesagt…

Na, das klingt ja vielversprechend ...

Herzlichen Glückwunsch, Ihr beiden, und noch viele glückliche gemeinsame Jahre ♥ ♥ ♥

LG,
Sonja

Hans hat gesagt…

12!
Cool!
Euch viel Spaß.

Frl. K. hat gesagt…

Aaawww... kaum 8:30 Uhr und schon am Flennen. Großartig. Weil soooo schön, also für euch. ;)

Ich gratuliere ganz <3lich!

P.S: Gute Besserung. Und weißt ja... Salbeitee mit Honig. ;)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Ich danke Euch :)
Ja liebes Frl. K., ich muss heut eh noch was einkaufen, dann besorge ich mir Salbei. Hoffentlich gibts den frisch. Zwar mag ich datt Zeuch überhaupt nicht, aber da trotz aller Mittelchen mittlerweile gar keine Stimme mehr da ist, ringe ich mich doch dazu durch :)
P.S. Heute müsste das Buch ankommen! Pünktlich zum Wochenende ;)

Vibes Bild hat gesagt…

Hach, ist das schön <3 Dir und Deinem Herzallerliebsten, liebe Helma, noch unzählige zauberhafte Momente, ein Lieben von hier bis auf den Mond und zurück, und überhaupt von Herzen alles Liebe für das Miteinander.

Mich hat ja der Gatterich erjagt. Mir waren vor lauter Selbstreflektion leider Scheuklappen über die einSicht gewuchert ;-)

Und kleines Wochenendbonbon, für jetzt, oder morgen, oder garnicht, aber weils so schön ist und das Innere Kind umarmt: https://youtu.be/7iPcpelox2I?list=PLdXgXHAWoSHZ3yZpvrmdTBcZJmWdUxPhl

;-)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebes Vibes Bild - auch der Liebste betont immer, dass er es war, der mich fand und eroberte, nicht umgekehrt :) Oder soll ich sagen: Ich eroberte ihn mit dem, was ich damals im Internet schrieb? ;) Haben wir uns also gegenseitig entdeckt - und schlussendlich muss man wohl auch sagen, wir haben uns gegenseitig erkämpft.

Dein Link.... In dem Moment, als er sagte: "Betrachte das Haus, in dem Du aufgewachsen bist", da bekam ich Gänsehaut und spürte überdeutlich meinen Herzschlag, und als er sagte: "Und jetzt öffne die Tür zu diesem Haus", da begann ich zu zittern, stiegen mir die Tränen in die Augen und ich musste abbrechen. Erst mal. Aber unbedingt. Ich kann Dir nicht sagen, warum und was da grad bei mir passierte.
Ich muss und ich will und ich werde das heute Abend noch mal versuchen. Wenn die Waschmaschine nicht im Hintergrund brummelt und nicht in meinem Hinterkopf der Gedanke schwebt, dass gleich der Liebste heimkehren wird.
Zwar bin ich noch nicht sicher, was dieser Link mit mir machen wird... aber ich denke, ich werde das dann im nächsten Post verarbeiten.
Ich danke Dir sehr dafür!

Vibes Bild hat gesagt…



...was den Betz anbelangt, weiß ich, dass er nicht uneingeschränkt den besten Ruf genießt und manche ihn für einen Scharlatan halten. Sei es drum, denn bei mir rüttelt-e er wiederholt an den richtigen Achilles-Stellen (und verschob tektonische Panzerplatten). Ich "arbeite" immer wieder gerne mit ihm. Das kommt alles auf einen zu, wenn die Zeit reif ist. So, wie bei Dir anscheinend. Hier. Und jetzt. Es freut mich, wenn es ein passender "Dietrich" ist. Für Dich, Dein Avalon, Deinen Liebsten, Eure Liebe und überhaupt. ;-)

Lieben Gruß
und habt ein zauberhaftes & liebe_volles We!
Nana

Clara Himmelhoch hat gesagt…

Liebe Helma, heute bin ich zum ersten Mal seit langer Zeit mehr als eine Stunde im Netz - und ich will dir sagen, dass ich mich über deinen Kommentare immer sehr gefreut habe und dass ich recht und schlecht auch alles bei dir lese, um "auf dem laufenden" zu bleiben.
Ganz lieben Gruß von Clara
PS: Ich wünsche euch noch weitere 12 glückliche Jahre - aber dieses Mal immer zusammen und nicht mal so, mal so.

Bohli hat gesagt…

Glückwünsche an euch beiden. Genießt es und alles was noch kommen mag ;-)