Dienstag, 15. Dezember 2015

Eigentore

Junior II hat ein neues Profilbild bei whatsapp. Ein bisschen verschluckt am Kaffee habe ich mich ja, als ich das sah. Nee, der war nicht nackt. Der rauchte. Blies mir buchstäblich diesen fiesen Qualm ins Gesicht.
"Ha! Wette verloren!" schrieb ich. Denn sein Vater raucht - schon immer. Der große Bruder raucht - seit rund sieben Jahren [Das kann ich nur schätzen. Er war noch in der ersten Ausbildung, als ich eine Schachtel Zigaretten auf dem Regal liegen sah. "Du rauchst wohl?" hatte ich gefragt und er bestritt glühend: "Nein! Ich doch nicht! Die ist für einen Kumpel als Dankeschön, weil der mich mal mit dem Auto mitgenommen hatte!" Als ich unmittelbar danach wieder eine Schachtel fand, diesmal aber bereits angebrochen und zur Hälfte verbraucht, konnte ich mir nicht verkneifen zu sagen: "Interessant! Du testest die wohl für deinen Freund?"]
Junior II vertrat hier dieselbe Ansicht wie ich: Rauchen ist scheiße, Zigarettenqualm stinkt und es macht ne hässliche Haut. Als waschechter Skorpion hat er seinem Vater freilich jeden gescheiterten Versuch, mit dem Rauchen aufzuhören, pieksend untergerieben. Woraus irgendwann die Wette entstand: "Was willst du Pimpf, irgendwann rauchst du selber!" - "Niemals!" - "Lass uns wetten!"
"Ist doch nur Shisha, Hase", whatsappte Sohnemann jedenfalls heute Abend an mich zurück.
Ich bin mal gespannt, wie sich das mit der Wette ausgeht. Tabak ist schließlich Tabak.

In meiner Familie haben früher alle geraucht. Vater, Mutter, Verwandte, Freunde. Ich habe ja zwei Brüder. Wer sich damals ähnlich übers Rauchen mokierte und mit wem ergo genauso gewettet wurde, weiß ich nicht mehr. Einer von beiden wars. Die Wette wurde jedenfalls verloren - irgendwann hingen sie alle dran am Stängel. Tja. Hätten sie mal auf MICH gesetzt! Ich fasse diese Stinkstängel bis heute nicht an. Aber mich fragte ja keiner.

Ein Eigentor ganz anderer Art schoss sich am Wochenende Herr Blau. Er weiß es nur noch nicht.
Samstagabend kündigte er an: "Morgen muss ich früh raus."
"Aber es ist doch Sonntag?"
"Ja, aber acht Uhr beginnt eine neue Schlacht. Game of War. Die geht acht Stunden."
"ACHT Stunden?"
"Sei froh. Andere Schlachten gehen vierundzwanzig Stunden."
Nun ist dieses Onlinespiel ja ein Strategiespiel, keins dieser Ballerdinger, die derzeit bei den Söhnen über den TV flimmern. Aber: Für jemanden, der die glühende Auffassung vertritt, dass die Söhne zuviel spielen (was ich übrigens auch so sehe), selber aber auch tagtäglich gefangen ist und das nun auch noch satte acht Stunden lang.....
Ich habe nix gesagt. Aber gegrinst. Diabolisch gegrinst.

Kommentare:

Nono hat gesagt…

Huhu :)

Also ich habe in meinem Leben schon so ziemlich alles geraucht, was man so rauchen kann, aber das Konzept der Shisha ist mir noch immer fremd und ich empfinde es nicht als große Wissenslücke. Junior raucht also ? Das ist schlecht. Äußerst schlecht.

Nen Sonntag ohne Mann kriegt Du aber bestimmt auch so ganz gut rum, oder ? ;)

Glaube nicht, schon mal 8 Stunden am Stück gespielt zu haben. Nicht mal über den Tag verteilt. Habe hier auf dem Rechner seit Monaten nicht gedaddelt und die Xbox läuft auch nur, wenn die Kids dringend mal bei FIFA was an die Backen wollen.
Das grenzt ja an Arbeit. 8 Stunden.

Liebe Grüße

Norman

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Nono! Das ist ja fast Premiere! Du hier - und nicht in Hollywood? :D
Ich weiß nur, wie so n Shisha-Dings aussieht, ob und wie es schmeckt, weiß ich nicht. Und er hat mir versichert, das Foto wäre doch vom Sommer, also mindestens 3 Monate alt und das sei auch seine letzte Gelegenheitspfeife gewesen. Nun ja. Man siehe Sohn I ;)
Dennoch hoffe ich noch immer, dass meine positiven.. äh.. Einflüsse zum Erfolg führen, sowohl bei Sohn I als auch bei Sohn II.

Doch, nen Sonntag schaffe ich auch ohne Mann :) Aber ich gebe zu, ich hatte ein bisschen Angst um das Frühstück. Eigentlich nämlich sein Ding. Hat dann aber super geklappt: Man kann nämlich zeitweise auch mal ein Schutzschild setzen, habe ich gelernt. Das macht dann unangreifbar. Sowas hätte ich auch gerne, manchmal!
Also ich bin noch die Super Mario-Generation - ach Gott, was haben wir da gematcht! Da war ja auch nix mit Speichern oder so - waren die Leben verbraucht, gings ganz von vorne los. Da wurde so oft geflucht und in den Tisch gebissen! Hachz! Seither habe ich sowas nie wieder gespielt, weiß nicht, mir fehlte dazu irgendwie die Motivation. Aktuell spiele ich hin und wieder mal Mahjong. Für Strategiespiele fehlt mir die Geduld und Actionspiele sind mir zu... Ich mags nicht, wenn ich unter (Zeit)Druck gesetzt werde! :)

Nono hat gesagt…

Du, ich bin viel hier, ich will bloß immer nicht stören.

Zu Super-Mario habe ich ne kleine Anekdote. Die Mutter meiner Kinder ist der Inbegriff des Grobmotorikers, die hat sich mal mit einem Kontoauszug ins Auge geschnitten. Das hatten die selbst in der Klinik noch nie gehört. Habe irgendwann bei Ihr im Elternhaus den Dachboden aufgeräumt und ihr altes Nintendo Entertainment System (also das ganz ganz alte Nintendo) und ein paar Spiele gefunden. Will ihr das zeigen, da reißt sie es mir aus der Hand, schließt es an die Glotze an und spielt 4 Level Mario ohne Feindkontakt oder Abstürze und redet dabei mit mir. Das war der gruseligste Moment der Beziehung. Dieselbe Frau, die mehrfach am Tag Möbel anrempelte, spielte problemlos Mario durch. Es ist wohl wie Fahrradfahren, man verlernt es nicht.

Was das Rauchen angeht - Du bist da sicherlich ein gutes Vorbild und die werden schon zur Vernunft finden. Irgendwie irgendwo irgendwann :)

LG

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Kreisch!!! DIE Anekdote gefällt mir!!
Grobmotoriker... Schussel... Wie auch immer man das nennt - aber nicht nur die Musik, vor allem das Video aus dem Post "Show Me Love..." fand ich so richtig lustig, weil bei den beiden immer irgendwas schiefgeht (woher kenne ich das nur?! :D) - und gerade dieser Moment, als ihr buchstäblich die Decke auf den Kopf fällt, reicht er ihr den Fahrradhelm! Ich musste immer wieder lachen an der Stelle, auch da, wo die Bank zusammenbricht oder die Bücher beim Sex ausm Regal fallen... Oder die Erbsen aus der Tüte... HACHZ!!! Ich bin nicht immer so, wirklich nicht, aber manchmal bin ich genauso wie er - und ich finde das meistens lustig!! Der Mann... nicht, übrigens :) Auch wie im Filmchen! - nur eben mit verdrehten Rollen.

Nono hat gesagt…

Okay, ich habe mir mal beim Sex den Mittelfußknochen gebrochen, als ich auf einen Staubsauger getreten bin und habe mir den Meniskus gerissen beim DVD-AUS-DEM-PLAYER-NEHMEN.
Also wir passten damals ganz gut zusammen, doch.

Alles immer ungefähr wie im Video :)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

:D :D :D
Ich brech zusammen!!

mama lilou hat gesagt…

Hallo Helma,
ich lese mich gerade etwas durch Deine post zurück, um Dich ein bisschen besser verstehen zu können.
Hier musste ich gerade sehr zustimmend nicken - was waren meine Brüder rotzfrech zu unseren Eltern, weil sie rauchten. Wirklich ekelhaft manchmal, besserwisserisch, herablassend. Und wer raucht heute wie ein Schlot. Eben.
Zu Deinem post heute: Ich wünschte, Du müsstest diese Enttäuschungen nicht erleben. Irgendwie kam mir der Spruch in den Sinn
"Depressionen? Aber das Leben ist doch so schön!"
"Asthma? Aber die Welt hat doch so viel Luft!"
Ich wünsche Dir von Herzen dass Du die Hilfe bekommst, die Du benötigst, schicke Dir meine besten Wünsche für Dich und die Söhne - und Seelenruhe
Deinen Schreibstil mag ich total, um alles zu verstehen, muss ich mich wohl noch etwas zurücklesen :-)
liebe Grüße von Petra