Samstag, 7. Mai 2016

Die Sonnenanbeterin


...ist eigentlich ne Heuschreckenart, weiß ich. Nachgelesen habe ich aber erst jüngst, dass das Weibchen das Männchen während (!) oder direkt nach der Paarung frisst.
Huch.
Da bekommt die Wortwendung "Ich hab dich zum Fressen gern" ja gleich ne ganz neue Bedeutung! :)
Manchmal fressen die die Männchen auch schon vor der Paarung, doch das finde ich persönlich ziemlich kontraproduktiv. Aber na ja, wir Menschen machen ja auch genug Blödsinn.

Die letzten beiden Tage - ist das nicht irre? Letzte Woche noch hats geschneit - und jetzt laufen wir hemdsärmlig oder gleich ohne Ärmel durch die Straßen, die nackten Füße in Sandalen - und es ist fast immer noch zuviel an Kleidchen.
In all den Freisitzen der Stadt gibt es kaum freie Plätze, am Fluss tummeln sich all die anderen Sonnenanbeter und selbst draußen auf dem Land, ein ganzes Stück weit raus aus der Stadt, mitten im Wald, war es nicht halb so kühl wie befürchtet.
Woaarrr!
What a Wetterchen!

Da macht sogar das Besichtigen von Wohnungen Spaß, von denen wir dank des modrigen Geruchs, der uns bereits mit dem Öffnen der Haustür entgegenschlug bereits wussten: Das wird wohl nix.
Altbau ist eben Altbau - und ich wollte ja immer Altbau. Muss ich also wohl mit gewissen Konsequenzen leben. Wenn aber der Eigentümer den Keller aber nicht mal erst zeigen will, nu ja, das gibt dann schon zu denken. Entweder kommen wir für ihn schon gar nicht erst in Frage (trotz der 1 a ausgefüllten Selbstauskunft) - oder er befürchtete, dass wir vom etwaigen Mietvertrag zurücktreten, bloß WEIL wir den Keller gesehen haben.
Erst im Nachhinein ging mir auf, dass wir dem Eigentümer vermutlich auch nicht geheuer waren. Denn dass Herr Blau weiße Sneaker-Söckchen trug und auch ich nach dem Abstreifen der Sandalen weiße Füßlinge überzog, weil ich nicht barfuß in einer fremden Wohnung herumspringen wollte - das war wirklich reiner Zufall, konnte aber auch als "Wir testen mal, wie sauber die sind" ausgelegt werden?
Die Wohnung ansonsten hatte mich schon fast komplett für sich eingenommen, als ich entdeckte, dass der Balkon an der Küche in den Hinterhof führte, wo beinah zum Greifen nah ein riesiger Kastanienbaum stand. Jauchz!! Ich lieeebe Kastanienbäume! Ich bin ja sooo leicht glücklich zu machen!
Doch den handfesten Gegenargumenten musste ich mich schlussendlich doch geschlagen geben: Wir müssten die Waschmaschine des Vormieters übernehmen, weil die extra in die maßgefertigte Küche passt. Und was machen wir mit unserem gerade mal einjährigen Waschtrockner? Ist doch auch irgendwie blöd... Keine Tiefgarage für das historische Gefährt des Mannes. Kein Fahrradkeller für das Fahrrad des Mannes, das immerhin ein paar Tausend Euro gekostet hat. "Das stelle ich nicht in den Hof und auch nicht in einen nassen Keller", sagte er zu mir und ich grinste: "Ja siehste, was kaufst du auch immer das teure Zeuch, sag ich doch, dass teuer nicht immer gut ist."
"Das hier ist ein ruhiges Haus", sagte der Eigentümer, "und wir suchen entsprechend ruhige Mieter."
Da schauten wir uns an.
Ich weiß nicht, woran Herr Blau dachte.
Jedenfalls ich dachte an meine gelegentlichen Musik-Sessions.
Aus die Maus wäre es damit - denn der Eigentümer würde eine Etage über uns wohnen.
Ich glaube, damit war dann auch mein K.O.-Kriterium erreicht :)

Die Suche geht also in eine neue Runde.
Irgendwie bin ich aber derzeit - wohl aufgrund des wunderbaren Sonnenwetters - spürbar gelassener als sonst. Vermutlich war ich früher doch mal so eine Mehrbeinige mit dreieckigem Kopp, die ihren Liebhaber fraß. Also, lieber Herr Blau, überlege dir demnächst gut, ob du mich noch mal nachts weckst und mir unterstellst, ICH würde schnarchen!

Kommentare:

Goldi hat gesagt…

Vermieter im Haus: GEHT GAR NICHT ;)

Ihr findet noch Eure vier Wände :-*

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Das würde ich mir schon wünschen - das Leben mit Provisorien macht mir nix aus, das Leben in Provisorien wird aber langsam doch bisschen anstrengend :)

Schneeweiß Nachtschwarz hat gesagt…

Liebe Helma,
ich halte die Daumen gedrückt, dass die perfekte Wohnung nicht mehr in allzu weiter Ferne liegt. Kastanienbäume finde ich auch klasse, schade, dass es doch nicht das Richtige war. Das Wetter ist echt verrückt derzeit, na mal schauen, wie das noch weiter läuft im Mai.
Einen guten Wochenstart (und Kompliment für die wieder schönen Bilder und Texte)

Nila hat gesagt…

Hmm, Gut Ding braucht wohl wirklich ein bißchen Weile :)
Und bevor ich den Vermieter mit im Haus hätte, würde ich genauso wie ihr weitersuchen.
Irgendwann wird es klappen und es wird genau das Richtige sein.
Ganz sonnige Grüße
*Winks*

mitziirsaj hat gesagt…

Viel Glück bei der Wohnungssuche!
Solange das sonnige Wetter nicht blind für Mängel und Macken macht, ist die frühlingsbedingte Nachsicht etwas schönes und begrüßenswertes.
Ein Kastanienbaum vor dem Küchenbalkon...da wäre ich auch in die Luft gesprungen :)