Montag, 16. Mai 2016

Gleiches Recht für alle!

Letztens habe ich mir einen Badeanzug gekauft. Herr Blau war übrigens beim Shopping dabei. Etwas, das ich übrigens so schnell nicht wiederholen möchte. Also das Shopping schon - nur nicht gemeinsam. Alles verläuft ausgesprochen friedlicher, wenn jeder für sich bleibt: Er ist einfach zu ungeduldig und zu schnell genervt, dass samstags auch alle anderen Leute bummeln wollen.
Und dabei bin ich nicht mal das, was man einen Powershopper nennt! Aber wenn man auf der Suche nach was ganz Bestimmtem ist, es in der Stadt drei oder vier Filialen gibt - dann will ich die verdammt noch mal auch besuchen! Immerhin bekam ich in allen Filialen eine Rabattkarte zugesteckt - leider werden die wohl ergebnislos verfallen, denn den Artikel habe ich mir schlussendlich im Onlineshop erstehen müssen. Und einfach nur was einkaufen, bloß damit man Rabattkarten einsetzen kann? Pffff. Nö. Ich habe ja sonst alles, stöhnt jedenfalls Herr Blau, wenn er den Kleiderschrank öffnet. Interessant, dass ich trotzdem oft nicht weiß, was ich anziehen soll?

Jedenfalls habe ich den Badeanzug heute das erste Mal ausgeführt. Dass dieser über einen recht tiefen Ausschnitt verfügt, wusste Herr Blau - und als ich ihn dennoch kaufte, murrte er: "Okay, dann schneide ich in meine Badeshorts ein Loch und lasse ihn raushängen. Gleiches Recht für alle!"
In meinem Kopf startete spontan ein derart köstliches Kopfkino, dass mich die GEZ glatt zur Gebührenzahlung aufgefordert hätte!
"Ich nähe den Ausschnitt ein Stück zu", besänftigte ich ihn - freilich habe ich diese heroische Tat natürlich.. äh.. vergessen! Mal abgesehen davon, dass das Teil dann auch zu so nem Oma-Ding verkommen wäre - also nee, das wird niemals nicht zugenäht, auch nicht mal einen Zentimeter.
Als wir also heute in der Umkleide einer Sole-Therme in Bad Irgendwas standen und der Blick von Herrn Blau auf den Ausschnitt fiel, da ließ er ohne ein Wort seine Shorts ein Stück rutschen, weit genug, um - na Sie wissen schon!
"Zieh sie lieber wieder hoch", kicherte ich, "sonst schaffen wir das nie hier raus!"

Hach, das war Spaß heute! Also weniger der Badesachen wegen - sondern einfach nur das ausgelassene Toben im Wasser. Oder besser gesagt: im dortigen Strömungskanal.
Jagen, schwimmen, tauchen, im Duett schwimmen - da kann man schon mal wieder Kind sein! Ich glaube auch, dass wir dort eindeutig mehr Spaß hatten als die meisten anderen, die mit Ruhe und Besinnlichkeit ihre Bahnen zogen oder mit ihren Hilfsmitteln durch den Strömungskanal tippelten.
Was dann nach gut zwei Stunden eben auch zur Folge hatten, dass wir heimfuhren, uns auf das Sofa legten - und einschliefen.
Sagte ich schon, dass ich freie Tage liebe? Ich hätte gerne noch einen davon!

Kommentare:

AnnJ hat gesagt…

Gnihihi, solche Dialoge könnten vom MannMitHut und mir sein! Hach, schön dass Ihr diesen Tag genossen habt.
(Okay, ich gebs zu, ich hätte mich wohl über das alberne Volk da drüben aufgeregt, wo ich doch in Ruhe das Bad genießen will! *g*)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Das Witzige ist, dass Herr Blau sich vermutlich auch über so übermütiges Volk aufgeregt hätte :) Und wir sind immer noch müde, aber auch total entspannt. Solche Tage sollte man öfter haben.

Goldi hat gesagt…

Vibesbild hat gesagt…

Herzlichen Dank für den Morgenlacher! ;))

Anna hat gesagt…

Ganz genau! Jeder kauft seinen Kram alleine. Wobei ich beim gemeinsamen Shoppen die Rolle des Mannes habe und mit soooo einem Gesicht auf dem Stühlchen im Wartebereich klebe. Ich hasse shoppen. Ich kauf lieber online. ;)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Ich muss lachen, Anna! Du sitzt aufm Stühlchen im Wartebereich?? Das geht dann aber nur mit Zeitschrift und Käffchen, oder? Ich bekam letztens mal ein Glas Sekt angeboten, während der Mann shoppte. Ich kann Dir sagen - DAS war mal genial! Er war glücklich, weil fündig, und ich war glücklich, weil betrunken :D