Dienstag, 10. Mai 2016

Zahlen und Fakten


Wow.
400.000 Klicks.
Vier-hun-dert-tausend.
Für den einen ist das nix.
Für mich aber ist das ein Anlass, mir flugs einen frischen Kaffee zuzubereiten und der Welt da draußen zuzuprosten mit einem herzlichen, ehrlichen DANKE an all die Leser, die mich dann und wann oder gar treu von der ersten Stunde an (hallo Hessen :)) begleiten.
Und hier mal noch eine Antwort an Anonym: Natürlich verstehe ich Dich und finde Deine Einstellung auch ehrlich in Ordnung! Es ist ja wie es ist! Immer nur Tiefgang (oder wie Du es sagtest: Herzenssachen) sind auf Dauer anstrengend, das hat mich auch ein paar Liebhaber gekostet *ha ha*.
Andererseits bin ich eben so, mal so, mal so, mal tiefer, mal mehr an der Oberfläche. Immer nur das eine kann ich eben doch nicht und immer nur den Clown machen wäre dann auch nicht ich ;)

Jedenfalls bin ich wirklich beeindruckt, dankbar und irgendwie sogar gerührt. Und vermutlich wird die 400.000 klacken, während ich gerade dabei bin, rund vierhundertdreißig Kilometer zu überwinden, was sich diesmal nicht ganz so einfach gestalten wird, denn Herr Blau begleitet mich. Also ich meine, ich habe ihn ja schon wirklich gern, ich schwörs, aber verreisen SIE als Kaffee-und-vor-allem-Musik-Junkie mal mit einem Tinnitus-Patienten!

Vor kurzem las ich übrigens einen Post über ein Bloggertreffen, wonach die Frage gestellt wurde, wie man sich denn erkannt hätte, ob mit Namensschildchen oder so.
Das wiederum erinnerte mich an mein allererstes Klassentreffen nach - ich glaube - zwanzig Jahren. Natürlich macht man sich da im Vorfeld so seine Gedanken: "Erkennen wir uns wieder? Werden wir großartig rätseln, wer wer ist oder sieht man das sofort?"
Und - Hand auf mein Herz - natürlich habe ich mir das so vorgestellt: dass mich keine Sau erkennt. Dass jeder rätselt: "Wer war denn DAS noch gleich?" Auftritt einer großen Unbekannten sozusagen, ha ha!
Also wenigstens von meinen Grundschullehrerinnen hatte ich mir das erhofft!
Und wie war die Realität?
Ich betrete den Raum, gebe der Lehrerin die Hand und sage: "Ich bin übrigens die Helma."
"Joa, hab ich doch gleich gesehen", war die lakonische, arschtrockene Antwort.
Nun ja.
Dann musste ich mich auch nicht verstellen.
Dann konnte ich mich auch gleich so geben wie ich immer war: hinsetzen, Kaffee aufn Tisch und erst mal Kuchen essen!

Kommentare:

Goldi hat gesagt…

400005 ;) :-*

FrauHummel hat gesagt…

Ach, ich wundere mich mal wieder. Wieso bloss kann man andere nicht einfach das tun lassen, wonach ihnen gard der Sinn steht? Wenn du "Herzenstexte" schreiben möchtest- bitteschön. Wenn es dir gefällt, just heute irgend ein Thema auf die Schippe zu nehmen: Her damit! Und wenn mir weder das eine noch das andere im Moment in den Kram passt, dann klicke ich doch einfach weiter. Es wäre so einfach! Aber es gibt immer und überall Menschen, die meinen, andern ihre Meinung aufdrücken zu müssen. Ich spreche hier nicht von gepflegtem Austausch, der gerne auch mal kontrovers geführt werden darf. Denn genau der macht das Bloggen doch schlussendlich unter anderem so spannend.
Manchmal wäre einfach ein bisschen mehr Generosität angebracht. Laissez faire, wie der Franzose so schön zu sagen pflegt....
Herzliche Grüsse!

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Ja Goldi, das ging nun wie gedacht: Alles während ich unterwegs war :) Ich freu mich wirklich, weil ich vor einer Weile noch dachte - Mensch, jetzt kommste doch glatt noch an die 400.000er Marke ran - und schwupps, da war sie dann auch schon da.

Liebe Frau Hummel, ach ich seh das wirklich entspannt. Ich denke, ich weiß schon, wie Anonym es gemeint hat - und es ist jedermanns Recht, etwas zu mögen oder auch nicht oder auch die Meinung zu ändern. Sie hat ihre, ich habe meine - wir haben unsere :) Ich hätte erst dann ein Problem damit, wenn man mich beleidigt etc. - aber das hat sie nicht. Als Ego-Helikopter habe ich mich schließlich vor kurzem erst selbst bezeichnet - weil ich mich manchmal tatsächlich so fühle. Wenn es ein Problem gibt oder so, dann kreise ich tatsächlich um mich herum - aber ich habe eben auch gerade des Austausches wegen festgestellt, dass mich der Blickwinkel, die Meinung der Leser hier aus dieser Umkreisung herausholen. Ganz egal, ob ich ihren Standpunkt nachvollziehen kann oder nicht.
Nur eben wie gesagt: Wird jemand beleidigend oder abwertend - dann bin ich nicht mehr entspannt ;)
Laissez faire - das sagst Du was!! Das ist meine grundlegende Lebenseinstellung - schon bevor ich wusste, dass ich zu 25 % Französin bin :)

Bohli hat gesagt…

Auf noch viele viele Klicks mehr Helma. Lass es krachen zur Feier des Tages ;-)

Ganga hat gesagt…

401464 ... und es werden immer mehr. Alles Gute Helma, hab es fein.

Nila hat gesagt…

Gratulation zu den vielen Klicks! Ich freue mich für dich. Weiter so -> auf nochmal so viele Klicks.
Hab noch ein schönes Pfingstwochenende!
Liebe Grüße
Nila

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Ich danke Euch!! :)
Nachdem wir gestern erst von L zurückgekommen sind, wird an diesem Sonntag ausschließlich relaxt - immerhin gibt es ja morgen noch einen freien Tag, der ganz bestimmt ausgiebiger genutzt wird :)
Ich wünsche auch Euch noch ein paar entspannte Tage!!