Donnerstag, 29. September 2016

Die fröhliche schwarzbunte Kuh



"Lange Zeit wusste ich überhaupt nichts von den ungeschriebenen Regeln, die das Zusammenleben der Menschen hat. Meine sonnenblumige Meinung war immer:" Ich bin nett und will nur dein Bestes, also bist du auch so. Alle Menschen sind so, das kann gar nicht anders sein!" Sollte ich ein Bild von diesem "Ur-Ich" malen, wäre es wohl die fröhliche schwarzbunte Kuh mit dem Blümchen im Maul." 
           Quelle: http://pyrgus.blogspot.de/2016/09/letztendlich.html
 
"Ich bin nicht die Sozialstation!"
"Das ist mir bewusst. Du bist Kaufmann, ich aber bin sozial orientiert."
"Willst du mir damit sagen, dass ich ein Kapitalistenschwein bin?"
"Ich will damit sagen, dass du Kaufmann bist und mit mir keinen Blumentopf gewinnen kannst. Weil ich andere Prinzipien vertrete.
"
"Drohst du mir jetzt etwa?"
„Ich dachte, wir unterhalten uns.“


Kommentare:

Goldi hat gesagt…

Autschn, zur Unterhaltung.

Bitte bleib so wie Du bist, es gibt schon viel zu viele von der anderen Sorte. :-*

Pyrgus hat gesagt…

Ja liebe Helma, der Dialog trifft es haargenau! Ich wünsche dir auch alles Gute und uns Beiden ein schnelles Wachstum dahingehend, dass wir innerlich stark werden, so was auszuhalten und dabei nicht zu sehr Schaden zu nehmen. Und natürlich eine verbale Schlagfähigkeit, die den Gesprächspartner- gegner kampfunfähig macht. Klatsch vor die Mütze :)

Ganz lieben Gruß
Gabi

Bohli hat gesagt…

Klingt nicht wirklich entspannt.....:-(