Donnerstag, 28. März 2013

Hammer heut schon Freitach? *Hicks*

Wenn ich mir manchmal selber so zuhöre, könnte ich glatt von mir glauben, ich sei eine stressgeplagte Alltagsfrau mit einem kleinen Problem in Form von Schokoladenkeksen und Weißwein.
Also die stressgeplagte Alltagsfrau lass ich mal so stehen, alles andere... überlege ich mir noch :)
Heute Nachmittag jedenfalls bekniete ich meinen Chef so lange, bis er mir entgegen seinem Credo: "Auch wenn Gründonnerstag ist, es ist ein ganz normaler Arbeitstag - und der geht bis 17 Uhr!" genehmigte, schon kurz nach halb vier die heiligen Räume zu verlassen.
Ich konnte echt nicht mehr. Ich war fertsch. Das Haar stand mir zu Berge, die Wimperntusche verteilte sich schon langsam auf meinen Tränen.. äh.. na und überhaupt. Ich sah aus, als hätte ich drei Nächte durchgefeiert - und so fühlte ich mich auch.
In einem meiner Lieblingsblogs las ich heute, dass vor ein paar hundert Jahren (warens soviele, Clara? Du kennst Dich doch aus ;)) den Jüngern am Gründonnerstag die Füße gewaschen wurden. Danach war mir heute echt! Hinlegen, ausbreiten, Augen zu - und verwöhnen lassen! Mal so richtig!
Mir mal durchs Haar kämmen lassen, die Haut eincremen lassen und die Füße waschen und salben. Och ja. Das hätte mir gefallen.
Aber nun ja. Eine Heid-schnucke wie ich kann eben nicht erwarten, dass ihr die Füße gebadet werden, wenn sie an den übrigen 364 Tagen des Jahres auch bloß nicht an Bruce Allmächtig glaubt.
Jedenfalls kam ich nach Hause, ich fühlte mich noch eine Stunde nach Feierabend so, als hätte ich mit der Steckdose gekuschelt - und ich konnte einfach nicht runterkommen. Hinlegen, Augen schließen... dann kratzte ich mich hier, schubberte ich mich da, öffnete immer wieder die Augen und wälzte mich ruhlos hin und her. Also doch ein Weinchen aufgemacht - und jetzt gehts mir richtig hübsch, wie man hierzulande sagt. Dann konnte ich auch endlich ein schönes Stündchen schlafen - und nun fühl ich mich pudelwohl und freu mich, dass immer noch ein paar freie Tage vor liegen.
Was ich an denen anstelle? Erst mal wird das Kinoprogramm durchstöbert. Es hat schon viel zu lange nicht damit geklappt, finde ich. Und morgen ist ja Feiertag, da dürften die Straßen erfreulich befahrbarer sein als heute oder vermutlich Samstag. Ich finde es ja immer wieder irre, dass die Leute bei nur einem freien Tag mehr schon glauben, es gäbe anschließend kein Essen mehr zu kaufen. Wahnsinn, wirklich. Da willste einfach nur nach Hause und musst dich auf etwa eine halbe Stunde Wartezeit mehr einrichten, eh du endlich an all den Kaufwahnsinnigen vorbeikommen kannst. Also ich bin da entspannter. Ich hab noch genug übrig vom letzten Einkauf und die gelben Seiten meines Vertrauens brachten heute extra noch einen gut gefüllten Korb zum gemeinsamen Wochenende mit.
Grad gestern wurde irgendwo im TV die Frage gestellt, ob wir Frauen überhaupt einen Mann brauchen und während ich glühend überzeugt "Na klar!" rief, rümpfte Junior II nur verächtlich die Nase: Als gäbe es daran auch nur irgendeinen Zweifel!
Aber der heutige Abend zeigt: Es ist wirklich gut, dass wir Euch haben! Denn während die gelben Seiten meines Vertrauens Abendessen zubereiteten, den Wein einschenkten und jetzt dem neuen Fernseher die richtige Peilung geben, trinke ich Wein und sehe rosa Elefanten! Und das kann ich noch drei Tage lang! Denn heut ist ja schon Freitag. Freitach? Ach verzählt. Datt muss am Wein liegen! Eindeutisch. Hicks.
Merry... äh... happy... Ach was - schöne Ostern!

Kommentare:

Clara Himmelhoch hat gesagt…

Ich habe die besonders nette Stelle in deinem Post beim Doppelkopf auf dem Smartphone gelesen. Ich werde jetzt nicht in falscher Bescheidenheit rot werden, sondern sage dir einfach "Danke für das nette Kompliment".
Laut Schriftgelehrten sind es genau 2013 Jahre her mit der Fußwaschung, aber nichts Genaues weiß man ja.
Mädel, so richtig bist du aber noch nicht in die Puschen gekommen, wie soll denn das weitergehen mit dir!
Wünsch dir was!!!! Auch Gutes!!!

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Clara, das Wetter ist schuld! Doch, ich schwörs! Bei der Kälte mag doch niemand so wirklich hoch vom weichen Sofa und der gemütlich bollernden Heizung daneben ;)