Donnerstag, 8. Dezember 2016

Do I Smell Weekend?



Wir schreiben Donnerstag Mittag und mir ist schon jetzt nach Wochenende.
Nutze meine Mittagspause nicht für Essen, nicht fürs Post wegbringen, sondern für einen herrlichen aromatischen Kaffee in der eisigen Mittagssonne (wooaarrr what a feeling!!), wiege mich im Takt der wunderbaren Musik und denke daran, dass das Wochenende doch irgendwie schon sachte anklopft.
Jedenfalls fühle ich das so.
Und dabei.. war es diesmal eine Woche voller angenehmer Überraschungen.
Jedenfalls empfinde ich das so!

Montag:
Ich lese in anderen Blogs von einem Wochenstart, den ich mir so nicht unbedingt wünsche. Genieße meinen Kaffee und pfeife das Hohelied aufs Homeoffice falsch und laut und schräg durch die Zähne.
Und so entspannt, wie dieser Montag begann, endet er auch.

Dienstag:
Es ist Dezember. Abrechnungsmonat also. Was für mich bedeutet: Noch einmal schnell das Labor besuchen, mich freuen, dass diesmal nix mit Vene und so suchen ist - Nadel rein, Blut raus, Rezept genommen, zack weg. So liebe ich das! Entdecke erst später einen Monsterbluterguss an der Einstichstelle und bin froh, dass der distinguierte ältere Herr in der U-Bahn vermutlich nur Smalltalk betreiben wollte, als er mich ansprach: "Verzeihen Sie, wenn ich Sie die ganze Zeit angestarrt habe."
"Kein Problem", lächle ich freundlich.
"Aber erlauben Sie mir die Frage: Sie sind doch nicht die, die von der Kripo gesucht wird, oder?"
Ich sage nur: Rush Hour. Vollbesetzte U-Bahn. Jetzt starren mich ALLE an!
"Äh.. nein! Ganz sicher nicht!"
Bin froh, dass ich weder Hände noch Arme vorzuzeigen hatte. Die offensichtlichen Stichwunden hätten womöglich noch Schnuffi, den Drogenhund auf den Plan gerufen?
Er lacht, ich lache.
"Darf ich Sie auf einen Glühwein einladen?"
"Äh.. nein! Danke! Ich habe noch zu arbeiten."
Auf diesen Schreck einen... Schokoriegel!
Betrete also schwungvoll und fröhlich den Supermarkt umme Ecke und als ich an die Kasse trete und die Verkäuferin anstrahle, strahlt sie zurück: "Ich hab da was für Sie!" und legt mir ein eingewickeltes Schokoladenei hin. Der Chef der Filiale guckt ihr dabei zu, guckt mich an und legt mir eine Apfelsine dazu: "Ist doch Nikolaus heute!"



Mittwoch:
Hat jemand was schreien hören? Zalando war da!
"Schon wieder?" stöhnt Herr Blau.
"Ist dir eigentlich mal aufgefallen, dass ich nicht eine einzige Winterjacke habe?" frage ich pikiert. "Seit Jahren schon nicht mehr, kein Wunder also, dass ich jedes Jahr im Dezember krank wurde."
"Wie soll mir das auffallen? Draußen hängt alles voll von deinen Jacken!"
"Ja aber da ist keine einzige Winterjacke dabei. Und wenn wir mal einen Winterspaziergang machen wollen, können wir das nicht, weil ich dann erfrieren würde."
Ich weiß ja, dass ich einen Jackentick habe.
Also eigentlich einen Strickjackentick. Was für andere Frauen die Handtasche, die Schuhe usw. sind, sind für mich eindeutig die Strickjacken. Am liebsten grobgestrickt, weil, ich wirke dann so zart darin!
Am Abend legt mir Herr Blau die Briefpost auf den Tisch. Dabei: eine Weihnachtskarte einer Bloggerin!! Angekündigt zwar (wie solls sonst auch gehen, wenn sie meine Adresse nicht kennt?) - aber ich freue mich wie irre!! Handgeschriebene Karten und Briefe - da kommt nix ran, egal, wie gut es gemacht wurde!

Donnerstag:
Nun. Zum heutigen Donnerstag gibts ja noch nicht so viel zu sagen, außer dass ich den ganzen Vormittag meine Kreativität ausleben durfte hinsichtlich eines Abschiedsgeschenks für einen Kollegen. Habe nach viel zu langer Zeit also mal wieder die zum Geburtstag geschenkten Stifte und so ausgekramt. So würde ich öfter arbeiten wollen!
Und dass die Sonne immer noch wie verrückt scheint! Den vierten Tag in Folge! Könnteste doch glatt närrisch werden, oder?
Freue mich schon auf den Feierabend, wenn Herr Blau und ich uns auf ein Weinchen treffen (wir ertragen uns auch nüchtern, wir gehn hier nur was verkosten) und ich dazu erstmals meine neue Winterjacke ausführen darf.
Frauen sind echt so... simpel gestrickt, ich fasse das gar nicht. Kann gar nicht nachvollziehen, dass die Männer uns nie kapieren.

Egal. Bald ist Wochenende. Wie gesagt: Ich kanns schon riechen!




Kommentare:

Goldi hat gesagt…

Jacken kann Frau nie genug haben, Schuhe schon :-D

Herr Blau würde übrigens verrückt werden, wenn er hier wohnen würde. Seit 14 Tagen kommt eigentlich jeden Tag mindestens ein Paket hier an. Und immer muss man den Inhalt bezahlen ;)

Aber es gibt halt auch sooooo schöne Sachen, Regale, Schränke usw. usw. dazwischen dann natürlich auch lebenswichtige Dinge wie Dekozeugs und Kerzen...

Prost beim Wein und guten Start ins Wochenende morgen.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Den Inhalt muss man bezahlen? Na hätte ich DAS vorher gewusst :D

Und ja, da würde er in der Tat verrückt werden ;) Vor allem dann, wenn ich immer noch was für irgendwelche Nachbarn annehme. Was ich übrigens auch tat - ich bin ja gar nicht so wie man mir gerne mal nachsagt ;) Und dann habe ich innerlich den halben Tag dafür gebetet, dass das eine Nachbarin, die zeitnah ihr Bestelltes haben will und also abholt, bevor Herr Blau nach Hause kommt und als erstes über fremde Pakete stürzt.
Jo, das hat geklappt! Vielleicht werde ich doch noch ne Betschwester ;)