Montag, 5. September 2011

Der Vierzigste von Toyota

Manchmal, wenn es ganz dicke kommt, hat man immer mehrere Möglichkeiten:
Man schreit.
Man heult.
Man zuckt die Schultern.
Man lacht - jetzt erst recht.

Boah, ich hab es so satt, dass Menschen einander erniedrigen, jeglichen Stil und Respekt vermissen lassen und auch noch glauben, sie dürften das. Ich verachte Menschen, die glauben, ohne sie sei der Rest der Welt ein verkommener Haufen.
Zugegeben, tagsüber war ich ruhig und habe kein Lächeln hinaus in die Welt getragen. Also zumindest kein echtes. Keins von innen. Dennoch war ich in meinem Inneren ausgesprochen entspannt und gelassen. Warum wohl...

Und habe heut Abend beim Betrachten dieses Videos echten Spaß gehabt:

video


Wenn Ihr mich fragt - ich find den Eisbären cool - bestimmt des Dialekts wegen ;)

Und um die Frage eines Freundes zu beantworten, der mich die Tage fragte: "Womit haben Menschen wie du und ich das verdient?" sage ich Euch: "Jemand, der dich schlecht behandelt, ist genauso daran schuld wie du selbst, solange du es zulässt."
Wenn Dir also einer Dein Lachen nimmt, dann darfst Du Dich auch trösten lassen - aber bemüh Dich um einen Weg da raus. Menschen kann man nicht ändern, aber Du kannst Deinen Weg ändern, Deine Richtung. In sechzehn Jahren hatte man mir meinen Selbstwert genommen, mein Ich-Gefühl. Und es hat ungefähr acht Jahre und ungezählte Stunden am Telefon, seitenweise E-Mails und etlicher Begegnungen bedurft, um dieses Selbstwertgefühl einigermaßen wieder aufbauen zu können.
Heute aber nimmt mir das niemand mehr. Niemand.
Heute bin ich mir meines Wertes bewusst. Und wende mich denen zu, die das zu schätzen wissen. Na klar - und mich damit von denen ab, die es eben nicht wissen. Ihr glaubt gar nicht, wie gut das tut!

Ach... Ähm... Seht Ihr mich grad wie den Eisbären übern Boden schubbern? Uijuijuiiiiiiiii :)

Keine Kommentare: