Donnerstag, 5. Dezember 2013

Rüffel von allen Seiten!

Und nein - es handelt sich hier leider nicht um einen Schreibfehler - Rüffel, nicht Trüffel. Schade eigentlich.
Gestern noch tat ich meine Entrüstung kund, dass man mir einen Mantel mit zugenähten Taschen verkauft hätte - und heute trudeln von überall her die Meinungen ein:

1. ist ein Schutz vor Schmutzfingern
    (da hab ich erst mal verstohlen auf meine Hände geschaut)

2. wo ich bislang meine Klamotten eingekauft hätte, wenn ich das Normalste der Welt nicht kenne?

3. kann man doch ganz leicht auftrennen, soll man auch

na und so weiter. Ihr kennt das ja: Wer den Schaden hat... Ich steh dazu, dass ich Bildungslücken hab! Und bei Bemerkung Numero 2 kam ich dann aber doch ins Grübeln. Wo kauf ich denn immer ein? Na bei H&M - mein Lieblingslabel. Die Klamotten sind gut und nicht so teuer. Mir wird doch immer recht schnell langweilig - außer bei echten Lieblingsstücken. Aber ich bin so eine, die genau der Zielgruppe der Marktwirtschaft entspricht: Lieber ein bisschen preiswerter und dafür mehr davon als wenig und teuer.
Ja so bin ich.
Hab ich jetzt jemanden desillusioniert? Etwa mich selbst? Ach i wo :)
Eine Kollegin meinte mit Blick auf meine neuen Schuhe zu mir: "Wie teuer waren die?" und ich sagte: "Schätz doch mal" und sie sagte: "Tja keine Ahnung, teuer bestimmt nicht, du Sparfuchs." und ich erstarrte: War das jetzt gut gemeint oder nicht? So sicher war ich mir da auch wieder nicht.
Ich hatte online mal ein paar richtig fetzige Pumps bestellt und dachte noch, ich hätte das Superschnäppchen damit gemacht. Dann kamen sie. Und unwillkürlich dachte ich an Fotos von Leuten auf Singlebörsen: allet Mache. So auch die Schuhe. Leider sahen sie in echt total billig aus. Das Schlimmste aber war: Die stanken wie Hubbatz! Aber sowas von! Und in mir begann der Kampf: Behalten oder sofort retour? Bei DEM Preis? Bloß wenn behalten - kann man dann was gegen den Gestank machen?
Miss Google sagte: "Tu die Dinger eine Nacht ins Eisfach, dann ist alles gut."
Sie lagen eine Woche drin - und stanken immer noch. Ich habe sie anschließend entsorgt. Die Dinger wollt ich nicht mal mehr der Kleidersammlung antun. Eine Beleidigung selbst für jeden Hartz IV-Empfänger!
Als ich vor paar Jahren mal eine Prämie bekam, überredeten die gelben Seiten mich, mir endlich ein paar wind- und wetterfeste und vor allem warme Winterstiefel zu kaufen. Die modischen Langschäfte, die für gewöhnlich vor meiner Tür stehen, sehen zwar toll aus - eignen sich aber eben so gar nicht für ausgedehnte Spaziergänge, und das schon gar nicht, wenns durch Berg und Tal gehen soll. (Auf letzteres hab ich sowieso keine Lust, ich habs nun mal nicht mit den Bergen.)
Und so gab ich das erste Mal in meinem Leben glatte 130 Euro für ein paar Winterstiefel aus. Hat MIR dat Herz geblutet! So viel Geld! Kennt Ihr die Szene aus "Ghost - Nachricht von Sam", wo Whoopie den 4-Millionen-Dollar-Scheck spenden soll? Dann wisst Ihr, wie ich aussah, als ich bezahlen sollte.



Ich glaube, überhaupt kann der Mann an meiner Seite froh sein, dass er mich hat - und nicht irgend so ne Barbie. Der Schmuck an mir ist äußerst übersichtlich (ich steh nicht auf die Weihnachtsbaum-Nummer), Schuhe und Handtaschen sind keine Leidenschaft von mir, nur ein notwendiges Übel (der Schuh muss nun mal zum Outfit passen, Punkt) und das einzige, was man mir nachsagen kann, ist, dass ich ein Strickjackenfreak bin. OK. Ansonsten aber... Wohin man bei mir schaut... Irgendwie sinds wenig neu gekaufte, dafür von Familie und Freunden abgelegte Sachen: Staubsauger, Handy, Antik-Möbel vom Flohmarkt, Geschirr teilweise von Muttern ("Ich hab dir was zu essen eingepackt, aber die Schüssel möcht ich dann wiederhaben" - das war vor vier Jahren; die Schüssel hat sie niemals wiedergesehen.) na ja und so lässt sich die Liste schier endlos fortsetzen. Was die gelben Seiten nicht mehr brauchen oder wollen, krieg ich.
Wie ich schon sagte: Man(n) kann froh sein mit mir! Ich bin ruhig, bescheiden, genügsam und meine Ansprüche sind nicht mal halb so hoch wie die erwartete Flutwelle vor den Toren Hamburgs.
Und jetzt muss ich mal schnell lachen gehen :)

Kommentare:

yellow snow hat gesagt…

Auf die zugenähten Taschen bin ich auch schon reingefallen und hab mich bei meiner Klage noch im Geschäft allerbestens zum Deppen gemacht.

Clara Himmelhoch hat gesagt…

Gestern den Hinweis mit den Taschen wollte ich dir ersparen, weil ich dachte, du kommst von selbst drauf.
Heute gehe ich mit allem konform mit dir.
Also dann halte dich tapfer!

Hans hat gesagt…

....zeigst Du uns ein Foto von Deinem Mützchen, das von Woopie ist glaube ich nicht zu toppen, oder???

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Hey Yellow Snow - nice to see you :)
Bei Deinem Kommentar fällt mir eine Anekdote ein - is schon paar Jahre her. Da sollte ich für einen Geschäftskunden zum Geburtstag Golfhandschuhe besuchen.
Ich also hin zu dem nächsten Golfplatz, rein in den Laden, gucken, abwägen, kaufen. Sagt der Mann an der Kasse zu mir: "Ich bekomme dann 29,95 €." Sage ich: "Ja gerne - aber erst, wenn Sie mir den zweiten Handschuh geben!"
Die Lacher hab ich heut noch auf meiner Seite ;)

Liebe Clara - nee, von allein wär ich nich drauf gekommen, ich dachte echt, die spinnen ja, die Römer :)

Hey Hans, Whoopie ist tatsächlich nicht zu toppen - also versuch ichs gar nicht erst ;) She's the one ;)

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

...Mist - ich meinte doch, Golfhandschuhe BESORGEN. Mann o Mann :)

yellow snow hat gesagt…

:-)) Das wäre mir sicher auch passiert - warum heißt es auch GolfhandschuhE...