Mittwoch, 16. März 2016

...

Pläne machen ist doch irgendwie für den Arsch.
Habe ich nicht immer so gewusst, aber immer so gelebt.
Aber am Ende...
Hat nicht schon John Lennon gesagt, dass Leben das ist, was passiert, während du gerade dabei bist, ganz andere Pläne zu machen?

Und dann kommt man nachts nach Hause, sitzt im Mantel im dunklen Zimmer auf dem Sofa und starrt die Wand an, auf der die Laternen ein schwaches Licht malen, während die Schneekristalle zerfließen und die erhitzten Wangen kühlen.

Kommentare:

JULiANE hat gesagt…

Ooooh, Frau Ziggenheimer, ich drück Sie mal ganz unverfänglich, aber herzlich...

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Kann ich auch ein bisschen heulen? Nur so ganz bisschen? Heulen macht frei. Ich frag nur wegen Restmascara und so.

JULiANE hat gesagt…

Na klar! Trage eh nur ein olles Ex-Shirt vom Elvis...

Luna hat gesagt…

Oh Helma, ich drueck Dich ganz lieb und hab nen Rotzaermel also ist heulen ok. ♥

Anna hat gesagt…

Welchen Plan hat's torpediert? Doch nicht etwa die Wohnung?!

~ Clara Pippilotta ~ hat gesagt…

Würd mich auch mal für ne dicke Umarmung zur Verfügung stellen, falls gewünscht :)
Möchte auch fragen, was passiert ist, aber Du wirst es schon erzählen, wenn Du magst.

Sei lieb gegrüsst,
Clara

Goldi hat gesagt…

Schokolade rüberschieb, Arme ausbreite, Tempos liegen auch schon hier...fühle Dich feste umärmelt :-* -

Und dann wird nach vorne geschaut und überlegt wie auch der Brocken zu kleinen Kieseln zermahlen wird. Ich hol schon mal den Vorschlaghammer aus dem Keller, also wenn Du Hilfe brauchst, ich bin gut im kaputt machen von so Steinzeugs :-*

amorsolalex hat gesagt…

"Das klingt nicht gut" fühlt sich gerade zu lasch an. Das klingt nach mittlerer Katastrophe.. :(
Ich hoffe am Ende ist es doch nicht so schlimm. Umarm dich!

FrauHummel hat gesagt…

Oh-ooohhh..... Ich weiss nicht, ob dich das jetzt grad wirklich tröstet, aber in solchen Momenten sag ich mir selber immer eines vor (laut und deutlich!) : Alles ist für etwas gut. Auch wenn man im akuten Stadium schreiend gegen die Wand hämmern möchte. Aber mit ein bisschen Abstand (so ein paar Wochen, vielleicht auch länger!) sieht die Sache schon ganz anders aus. Und wie oft hab ich mir schon gedacht: "Gottseidank ist es gekommen, wie es eben gekommen ist!" Denn sehr oft wartet was Anderes, viel Besseres um die Ecke auf einem.
Und falls dir das jetzt so gar nichts bringt: Schoggi ist immer eine gute Alternative. Oder Chips. Oder beides zusammen.
Wenn ich dich schon bisschen besser kennen würde, dann könnte ich auch einen herzhaften Drücker anbieten.
Das vielleicht später mal! ;oD
Liebe Grüsse!

Frau Vau hat gesagt…

Oh, das hört sich schlecht an.... hoffentlich ist es nicht etwas wirklich ernstes, sondern "nur" so eine Sache, die halt jetzt grade total blöd ist, aber alle sind gesund und munter.. du weißt, was ich meine..? Ich drücke die Daumen, dass alles wieder wird!