Montag, 3. Juni 2013

Das Wasser bis zum Hals

Es hat uns nun doch erwischt. Scheiße Scheiße Scheiße :(

Bildquelle: Neues Grimmaisches Wochenblatt
Die Innenstadt von Grimma . Foto aufgenommen am 03.06.2013 gegen 09.00 Uhr
Die meisten unserer Arbeitsplätze sind im Erdgeschoss.... Jetzt können wir nur noch warten, dass das Wasser sich wieder verzieht. Den Prognosen nach morgen Mittag vielleicht. Und dann beginnt das große Aufräumen.
Neuesten Erkenntnissen zufolge - aus direkter Quelle - heißt es: "Es gibt bis heute keine Hochwasserschutzmauer, weil bis heute die Streitereien zu Pro und Contra zwischen Gegnern und Befürwortern andauerten." Aha. Ich frage mich angesichts der wiederholten und nunmehr aktuellen Lage, was jetzt besser war. Elf Jahre lang ergebnislos zu streiten - oder einfach mal die Klappe halten und anpacken?

Kommentare:

Clara Himmelhoch hat gesagt…

Hast du wegen des großen, nassen Elends deinen Blog neu und sehr schlicht tapeziert? - Mein Teltowkanal hält sich bisher noch in Grenzen.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

..muss nun doch ein wenig grinsen: Es hat uns glatt die Tapete von den Wänden gezogen...
Nein, der Hintergrund ist wesentlich einfacher: Meist nutz ich Vorlagen von blogger, und die letzte - zumindest war das bei mir so - baute sich immer nur recht langsam auf. Ich vermute zuviel HTML-Soße im Hintergrund; ich versteh leider so gar nix davon, sonst täte ich mir ja auch mal selber was basteln. Ich hatte mal ein eigenes Foto als Hintergrund, aber das war irgendwie auch nix.
Ich wohn ja nicht in Grimma, aber auch wenn es "nur" mein Arbeitsplatz ist - irgendwie hängt ja doch mein Herzblut dran :( Na ja, aktuell hat es aufgehört zu regnen, jetzt wartet alles auf den Rückgang des Wassers.

Gudrun hat gesagt…

Hochwasser ist immer schrecklich, aber dass es Grimma gleich wieder erwischt hat, ist einfach eine Dragödie. Hoffentlich kommt wenigstens die Unterstützung, die im Wahlkampf ganz locker von den Lippen kommt und versprochen wird.
Viel Kraft euch allen.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Liebe Gudrun, willkommen auf meinem Blog - ich freu mich :)
An eine Unterstützung, die auch noch während des Wahlkampfes kam, glaube ich nicht. Elf Jahre lang wurde sich gestritten und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass auch jetzt wieder bis zur nächsten Flut gezofft wird.
Das Wasser ist größtenteils zurückgegangen, ab morgen dürfen die Häuser wieder betreten werden - ja und dann beginnt alles wieder von vorn... Aufräumen, retten und warten auf das nächste Mal...