Sonntag, 27. Oktober 2013

Jetzt mach ich mich naggisch!


...aber nur musikalisch - muharharhar! Oder habt Ihr allen Ernstes gedacht - ich würde?!

...ich hab ja jetzt, weil mich der Husten nicht zur Ruhe und somit nicht in den Schlaf kommen lässt, ein bisschen in youtube herumgesurft und bin dann glatt über die ollen Kamellen gestolpert, bei denen ich mich wieder auf dem Fußboden liegen seh in meinem damaligen kleinen Zimmer, die Hand verzweifelt um die Radioantenne geklammert, weil dann der Empfang von RTL Musikduell etwas besser wurde. Ja und dann wurde via Kassette alles mitgeschnitten, das irgendwie ging, egal, ob mit Rauschen oder ohne; selbst Totalausfälle wurden hingenommen und akzeptiert, wenns nicht den ganzen Titel lang so ging.
Oh man... waren DAS noch Zeiten. Und den Bolero-Titel hab ich echt geliebt, den hab ich - Rauschen hin oder her - rauf und runter gehört, bis zum Erbrechen. Die erste große Liebe hatte ich grad unglücklich hinter mich gebracht, aber noch nicht überwunden und nicht losgelassen, nee, da wurde gesehnt, getrauert, gewünscht, was das Zeug hielt, und die Musik unterstützte jede Regung. 
Hach ja. In gewisser Weise bin ich also... bis heute immer noch süße fünfzehn Jahre alt :) Nicht weil mir der Titel immer noch so gut gefällt. Nee. Sondern weil Musik heut immer noch so auf mich wirkt.

Kommentare:

chat noir hat gesagt…

Hach ja, zu einer Teenagerliebe gehört natürlich auch Musik. Und die schönen Erinnerungen, wenn man die Musik später wieder hört. Allerdings habe ich bei einem Klassentreffen den dazugehörigen männlichen Part wiedergesehen und da war die alte Romantik schlagartig vorbei *gg.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Also die erste Liebe sah ich niemals wieder - und nun frage ich mich natürlich, ob das angesichts Deiner Erfahrungen nicht auch besser so ist. So hat man wenigstens schöne Erinnerungen muharhar :)