Dienstag, 26. Mai 2015

Na fo ein Mifft!

Mit nur einem, also mindestens einem Tag Verspätung bin ich wieder in L angekommen und habe es verpasst - das Wave Gothic Treffen. Ich selber bevorzuge ja deutlich fröhlichere Farben zum Anziehen und so (auch wenn ich je nach Laune gerne auch mal schwarz gekleidet sein mag), aber ich mag das total: All die wahnsinnig kunstvoll zurechtgemachten, bemalten, verkleideten, frisierten Gäste von überallher. Deutlich zu wünschen lässt nur seit wenigen Jahren das Wetter übrig - WONNEmonat Mai ist zu irgend nem Ramschmonat verkommen.
Wenigstens regnet es hier nicht ständig wie in M, da muss man ja irgendwann depressiv werden - oder wenigstens in emotionale leichte Schieflage. Ob das Wetter also dran schuld war, dass die letzten Tage doch recht... stressbesetzt waren? Kennt Ihr auch dieses wie klebrige Gefühl, das an einem dranhaftet und man sich - ähnlich vermutlich wie in einem Spinnennetz - einfach nicht befreien kann, sondern es mit jeder Bewegung nur noch schlimmer macht?

Jedenfalls bin ich wieder bei der Jugend eingekehrt - und mein Stimmungspegel hob sich bereits in der Eingangstür: Ob sie doch endlich lernen? Die Wohnung jedenfalls war deutlich aufgeräumter und ordentlicher, da habe ich über den im Gegensatz zum letzten Besuch noch mehr verkümmerten Kühlschrank nur milde gelächelt: Kaffee war noch im Haus und die Milch und Kekse hatte ich mir in weiser Voraussicht selber mitgebracht. Auch Muddi lernt schließlich dazu ;)
Und während der eine Sohn sich auf die morgige erste schriftliche Prüfung einstimmt, packt der andere für den lang geplanten und schon vor Monaten bezahlten Kurzurlaub (trotz des erst vor kurzem begonnenen neuen Jobs, ja-ha, manchmal geht sowas, muss man nur aushandeln): Hach! Wenn ich sehe, wie er entspannt auf seinem Bett sitzt, etwas isst und nebenbei die Tasche packt, da freu ich mich gleich noch mal mehr auf den eigenen, auch in Kürze anstehenden Urlaub. TUI, den haben wir uns verdient.
Überhaupt hatten wir uns das ja vorgenommen, öfter zu verreisen, auch wenn es immer mal nur 1 oder 2 Tage sein würden, vorzugsweise übers Wochenende. Aber raus aus dem Alltag, Neues sehen, Anderes entdecken.
Jetzt muss nur noch der Sommer in die Puschen kommen. Immerhin ist es dieses Jahr, glaube ich, das erste Jahr, in dem ich schon zeitig gerüstet bin mit Sommerkleidchen in allen möglichen Farben und Formen - nur zum Tragen komm ich nicht, ist einfach zu kalt meist.
Mifft, fage ich, ganff groffer Mifft!

Quelle Bild: http://image3.spreadshirtmedia.net/image-server/v1/compositions/124705665/views/1,width%3D235,height%3D235,appearanceId%3D2/Man-hat-mir-soeben-die-Weltherrschaft-und-Kekse-..-Pullover---Hoodies.jpg

Kommentare:

ganga hat gesagt…

Es läuft gut mit der Brut und auch der Sommer wird noch kommen.
Mich stinkt unser kaltes und regnerisches Wetter auch schon so an. Ich will endlich die Jacken loswerden.
Hoffen wir also auf das Beste
ganga

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Jaaaa ich sehne mich nach dem Sommer!!!! Irgendwie macht dann alles viel mehr Spaß und irgendwie hab ich dann deutlich mehr Energie ;) Oder Lust oder wie auch immer.

Monstrarot hat gesagt…

Aaaaaah du kommst aus L! Endlich raff ich das mal... Und weißt du was ich komme aus H daneben! 😄 ist ja witzig, ich meine mein Sohn lebt noch in H in einer WG und immer wenn ich den besuche sieht es dort genauso aus wie bei deinen Jungs... will sagen ist schön mal von jemanden zu lesen der aus der gleichen Gegend stammt.
Hach, liebe Grüße aus Irland!

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

*kreisch!!!!!* Ist das ein Zufall?? Hach nein, ich glaube nicht an Zufälle!!! :D
Versau ich Dir jetzt die Heimatgefühle, wenn ich anmerken MUSS, dass ich nur etliche Jahre dort gewohnt habe? Denn eigentlich stamme ich von einer Insel - und jetzt muss ich wirklich lachen, weil Du ja aktuell auf einer wohnst :D Auch wenns nicht meine Heimatinsel ist ;)

lautleise hat gesagt…

Na gut, wir fahren an einem Tag mal gerade vierhundert Kilometer hin.
Alles perfekt. Bude/Wohnung piekfein, Abendessen in der Linde.
Ganz große Klasse.
Danach ESC. Bis zum bitteren Ende. Wir hatten die Hälfte verpasst.
Am nächsten Morgen einen Brunch, der sich gewaschen hatte.
Die Dusche? Eiskalt, ich wusste nicht, wie man warmes Wasser erzeugt.
Danach vierhundert Kilometer wieder zurück.
Steht die große Tochter mit Mann vor einem Kühlschrank, der aus allen Nähten platzt.
Sacht sie: Das lassen wir euch mal da! Wer weiss, ob ihr sonst noch über die Runden kommt...
Anschliessend Scampies ohne Ende...
LG - Wolf