Donnerstag, 3. Januar 2019

Treffer: Versenkt

Zum ersten Mal seit 16 Jahren ist mir das nun auch passiert, dass sich mein Handy aus meiner Hand in die Tiefe meiner Badewanne stürzte. Ob nun endgültig zu Tode, werde ich in etwa drei Tagen wissen. So lange ruht es im Reisbett und habe ich mein Vorgängermodell reaktiviert. Zwar ohne Backup dank veralteter Software, die leider keine Aktualisierung mehr zulässt, kein Zugriff auf den App-Store, keine Bedienung der Apps aus der Cloud - aber immerhin kann ich wieder angerufen werden, ich kann E-Mails auch unterwegs lesen und das Wichtigste: Ich habe meine Musik wieder dabei. Und wenigstens die Rufnummern meiner Söhne aus meinen E-Mails fischen können. Manchmal zahlt sich eben doch aus, dass man dann und wann ihre Lebensläufe schrieb ;)

Alles andere.. Muss warten. Kann warten. Am allerwichtigsten war mir die Musik..

Ich kenne leider den Urheber dieses Bildes nicht..

Quelle: https://stocksnap.io/photo/0BUP2KGIZ9

Quelle: https://stocksnap.io/photo/XDUMGWPQMS

Kommentare:

Frau Eiskalt hat gesagt…

Verdammt. Ich fühle mit Dir. Jetzt bin ich gerade erstmalig froh, dass die Wanne in unserer neuen Wohnung echt besonders klein & schmal ist, so dass nur die Untermieterin schwimmen kann. Und ich liebe baden - ich muss schrumpfen und mich halbieren :D

Geht's denn wieder oder liegt es noch im Reis?
Ich drücke die Daumen! Bei mir ist zum Glück alles synchronisiert mit dem Notebook & Co.

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Ha! Du hast mich grad auf eine Idee gebracht!! Meine Äppels sind ja miteinander verbunden - also flugs das iPad ausgegraben und nachgeguckt, da sind tatsächlich noch ein paar Kontakte drin. Allerdings weiß ich nicht, ob ich bzw. wann ich die mal synchronisiert hab.
Verdammt!
Die Rufnummer des heutigen Geburtstagskindes scheint nicht mehr aktuell zu sein. Habe ihr eine E-Mail geschrieben in der Hoffnung, dass die E-Mail-Adresse (3 Jahre her) noch stimmt...
Ich MUSS baden, das gehört für mich zum Genießen einfach dazu!

Leider hat sich mein Lieblingsphone komplett zu Tode gestürzt. So eine Scheiße. Das war nicht nur das bisher Teuerste, sondern auch Beste von allen.

Ich hab auch ein Backup auf dem Notebook, nur kann ich das auf das 4er iPhone nicht draufziehen: "Die Software ist zu alt", mault es dann. Und das 4er geht maximal bis Version 7, aktuell simmer aber, glaube ich, schon bei 12.
Was bedeutet: Ich kann zwar Apps aus dem App Store reloaden, aber sie nicht bedienen. Die ÖPNV App mault stets "zur Zeit kann keine Verbindungsauskunft gegeben werden". Whatsapp mault "Datum und Uhrzeit sind nicht aktuell. Bitte aktualisiere und starte neu" - aber es ist alles aktuell. Also alles auf Werkseinstellung gesetzt, Telefon neu aufgesetzt, alles neu probiert. Die ÖPNV App geht immer noch nicht und whatsapp sagt jetzt "Es muss die letzte Rufnummer eingegeben werden, mit der whatsapp zuletzt auf diesem Handy angemeldet war". Hab ich probiert - geht nicht. Der App Store sagt "Die Apple ID stimmt nicht. Bitte geben Sie den Code an, der auf anderen Geräten angezeigt wird." Auf welchem?? Auf dem, das im Reisbett schläft? Ja leckt mich doch am Arsch!
Den Code gabs dann auch aufm iPad, aber im 4er kein Eingabefeld dafür... Bis man drauf kam, dass der Code auch ohne Leerzeichen an die Apple ID angehangen werden kann. Ich sage Dir... Da lässt man Nerven. Was haben wir eigentlich früher ohne Internet gemacht? :D

Ja, es schlummert noch im Reisbett, aber die Chancen zur Wiedererweckung liegen bei Null.

Ich habe mir heute Abend ein neues Telefon bestellt. Es hilft alles nix. Ich bin zu abhängig geworden ;)

Gretel hat gesagt…

Ist ja blöd! Bin ja normalerweise völlig uninteressiert an irgendwelchen Marken, aber beim Telefon muss es einfach ein Apfel sein und davon bin ich auch abhängig.
Ich wünsche dir übrigens noch ganz persönlich :-) alles Liebe, ein Jahr mit wenig phys. und psych. Schmerz, Stabilität und viele kleine unerwartete Erfreulichkeiten.
Wegen dieser inflationären Bildchen verzichte ich bis heute auch auf whatsapp, ich will die nicht haben...und per apfelmessage geht die Kommunikation mit den meisten Leuten auch unkompliziert und kostenfrei, bei den restlichen tuts halt die gute alte SMS.
Liebe Grüße

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Haha Gretel, so gehts mir auch: Marken interessieren mich überhaupt nicht - aber an den Apfel habe ich mich vor ein paar Jahren so gewöhnt, dass mir Androids nicht nur suspekt geworden sind, sondern mir auch komplett abgeht inzwischen, wie man die bedient :D
Am Freitag kommt nun das neue, mit 8x mehr Speicherplatz, weil der preisliche Unterschied da gar nicht mehr entscheidend war. 8 x mehr!!! Weißt Du, was das heißt??? Musik bis zum Umfallen!! :D
Nur an whatsapp habe ich mich bereits gewöhnt, es gibt auch eine Alternative - muss ich da jetzt eigentlich *Werbung* schreiben? ;) OK, hiermit erledigt: Es gibt noch Hoccer, haben der Mann und ich mal ausprobiert, geht auch gut und funktioniert völlig werbefrei, was bei whatsapp demnächst ja anders werden soll.

Wie auch immer: Vielen lieben herzlichen Dank für Deine Wünsche!! Es ist grad überall und so ziemlich viel Bewegung, und es bleibt abzuwarten, was 2019 bringen wird.