Mittwoch, 4. Januar 2012

Wenn die Stuten beißen

Heute Abend, als mir unerwartet ein "sturmfrei" beschert wurde (ja, auch als Mama kann man sich tierisch darüber freuen - auch wenn man entspannt auf dem Sofa liegenbleibt und "bloß" bloggt, anstatt auszugehen und sich das Nightlife gehörig um die Ohren zu schlagen), schaltete ich eher gedankenlos den TV ein. Ich mein, ich genieß das schon, so barfuss über den Holzfußboden zu laufen, Kerzen anzuzünden, Musik zu hören, ein Glas Weißwein einzuschenken... aber manchmal ist es eben auch schön, den TV anzustellen und sich auf diese Weise ein wenig "beblubbern" zu lassen.
Als ich dann sah, dass ein Privatsender mal wieder einen Bachelor ausgegraben hatte, wollte ich erst weiterzappen. Ich finde es - gelinde gesagt - total abartig, wenn man sich zwanzig Frauen ins Haus kommen lässt, nur um sich begeiern zu lassen und dabei auch noch sagen zu dürfen: "Du gehst, du darfst bleiben."
Und dann noch diese Beschreibung "der begehrte Junggeselle auf der Suche nach der großen Liebe", oh Vadder, oh Vadder du kriechst de Tür nich zu!
Uuuuaaaaarrrrgggg!
Schüttel!
Kotz!
Vor allem, da sind ja - wenn auch in der ausgesprochenen Minderheit - wirklich hübsche Frauen dabei, die dazu auch noch wahrhaftig was IM Kopf haben - also da frage ich mich schon, ob der Reiz, mal ins Fernsehen zu kommen und zweifelhafte Berühmtheit für die Zeit eines Augenaufschlags zu erreichen, derart groß sein kann, dass man sich für so ne affige Fleischbeschau hergibt. Ehrlich, da bleib ich lieber unbekannt.
Aber um mich gehts ja nicht.
Sondern um so nen schmierigen, glatten Schönling mit Zahnpastagrinsen á la Garfield, der sich wohl ganz toll und unwiderstehlich findet - und zwanzig Stuten, die, kaum dass sie dem Wagen entstiegen waren, einander derart zu beißen begannen, dass Mutter Helma barfuss auf ihrem heimischen Sofa ihre wahre Freude daran hatte!
Mädels, das wäre mein TV-Tipp die nächste Zeit - also zumindest solange die Asiatin aus Darmstadt weiter mitspielen darf.
Man kann sicher sagen: She's a little too much - aber schon wieder so, dass das irgendwie fetzt. Und: Und es beeindruckt mich auch, wenn ein Mensch genau weiß, was er will - und das auch deutlich zeigt.
Immerhin hat sie die heutige erste Runde überstanden - und somit bleib ich dabei, bei diesem Gemetzel, dem Beißen und Schnauben, dem Scharren, Treten, Tratschen.
Ich glaub, nächste Woche wirds klasse. Denn da ist noch ne Österreicherin aus Köln mit am Start, die auf seine Frage: "Hast du noch nen Minuspunkt gefunden?" ehrlich antwortete: "Ja - dein Aussehen!" Das ist so geil, das hätte glatt von mir sein können! So wie ich jauchzen würde, wenn mal eine den Mumm hätte, aus dem Wagen zu steigen - der Moment übrigens, wo Mann & Frau sich zum ersten Mal sehen - auf ihn zuzugehen, gar nicht erst stehenzubleiben, sondern sich gleich wieder rumzudrehen und zum Auto zurückzugehen mit der Bemerkung "Boah ey, datt geht ja man gar nich!" Na DAS wäre doch mal ein Heidenspaß :)
Also Mädels - wie siehts aus, nächste Woche zwanzig fuffzehn bei mir? Ich stell schon mal den Prosecco kalt. Vergesst die Trauben nicht.

Kommentare:

Tineke hat gesagt…

Das klingt nach einem HERRlich abendfüllenden Thema :-D Früher hießen die Kerle wenigstens noch Herzblatt...Wenn ich näher bei wohnen würde, käme ich glatt vorbei!

Helma Ziggenheimer hat gesagt…

Na eben - Herzblatt!! Das war wenigstens ne kurzweilige und originelle Sendung - da hab ich oft gelacht :) Tineke klingt ja eher nach Norden - da komm ich zwar auch her, wohne nur leider nicht mehr dort. Im Rentenalter vielleicht wieder ;) Ansonsten wärs bestimmt lustig geworden!! :)